Getwitter im Mai //2046

Wenn ihr meine Tweets vom 9. bis 22. Mai 2018 aufmerksam lest, werden ihr bestimmt auch den einen oder anderen finden, der euch schmunzeln lässt. Falls nicht, dann teilt ihr nicht meinen Humor, und solltet eure Zeit nicht damit verschwenden, mein Blog regelmäßig zu lesen.

Kriegt ihr z.Z. auch so viele nervige Mails, dass ihr eure Einwilligung zur Datenspeicherung noch mal bestätigen sollt? #DSGVO
Verhörer des Tages: Schokolade statt Remoulade
Verleser des Tages: Transformation statt Tanzformation
Der Klugsch heißt //1858 Achtzehnhundertachtundfünfzig
Verhörer des Tages: Koitus statt Kosinus
„Ich muss dich rügen.“ – „Warum?“ – „Ich hab mich jetzt schon ein paarmal gebückt, aber du hast nicht an meinem Hintern rumgegrapscht.“ – „Ich hab vorhin eine Raupe angefasst.“ – „Dann sei dir noch mal verziehen.“ #WasUnterwegsPassierte
Sechste #Zecke2018: Kurz unterhalb der rechten Gesäßbacke
Verleser des Tages: Attraktivität statt Aktivität
Heute alleine im Büro. Ungewohnt ruhig hier.
Ein undef. Insekt krabbelt auf meinem Bein. Ich erschlag es. „Nicht! Das ist eine gute Fliege.“ „Nur eine tote Fliege ist eine gute Fliege. Bevor die mich anrüsselt, zerhau ich sie.“ „Es gibt viele Viecher, die an dir rüsseln wollen.“ „Manche dürfen das. Solche Insekten nicht.“
„Hast du ne Uhr dran?“ – „Ja.“ (Stille) „Und? Was sagt sie?“ – „Nichts.“ – „Was zeigt sie an?“ – „Kurz vor 5.“ #WasUnterwegsPassierte
Verhörer des Tages: deutsche statt dolce
Diesmal hatte übrigens er die #Zecke2018. An mir habe ich bisher keine mehr entdeckt.
Wir laufen durch hohes Gras. Ich: „Dann hab ich morgen wieder Zecken.“ Er: „Dann zieh halt lange Hosen an“ (überlegt) „nee, nur nicht! zieh ja keine Hosen an!“ (greift mir zwischen die Beine) #WasUnterwegsPassierte #Zecke2018 #UntenrumFrei
„Hast du heuer schon Schwalben gesehen?“ – „Nö. Aber ich habe auch nicht darauf geachtet.“ – „Ach so. Du hast’s nicht so mit Vögeln.“ – „Doch. Aber mit Ornithologie nicht.“ #WasUnterwegsPassierte
Wir sitzen auf einer Bank. Er schiebt mir einen Grashalm zwischen die Labien. Rhythmische Beckenbodenkontraktionen versetzen den Halm in Schwingung. Als ich aufstehe, bleibt er noch ein paar Schritte durch die Adhäsion hängen, dann fällt er heraus. #WasUnterwegsPassierte
Verleser des Tages: autistisch statt authentisch
breakpoint’s Wayback Archive #28 //1857 Achtzehnhundertsiebenundfünfzig
Denkt euch hier selbst einen sexistisch-anzüglichen Scherz. #2busy
Verleser des Tages: Windows statt Windsors
Computeraußen-Flausen //1856 Achtzehnhundertsechsundfünfzig
Verleser des Tages: „Mode begehren“ statt „Morde begehen“
Neue Beobachtungen //1855 Achtzehnhundertfünfundfünfzig
Dieses Jahr ist es echt schlimm mit den Zecken. Aber mein Mann hatte heuer noch keine einzige. Sein Kommentar: „Wenn ich eine Zecke wäre, würde ich auch lieber an dir rüsseln.“
Fünfte #Zecke2018: rechte Kniekehle
Verleser des Tages: „Schweizer Humor“ statt „Schwarzer Humor“
Das große Krabbeln //1854 Achtzehnhundertvierundfünfzig
Verschreiber des Tages: Hasstür statt Haustür
Verleser des Tages: Radiologe statt Radwege
Der vergessene Tag – mea culpa //1853 Achtzehnhundertdreiundfünfzig
Verhörer des Tages: Ostgoten statt Postboten
Mein Vorschlag „Schniggerla“ wurde übrigens vom Chef abgelehnt.
Es ist schwierig, Kunden zum Essen einzuladen, die zwar kein Schweinefleisch essen und kein Bier trinken, aber die typische einheimische Küche probieren wollen.
Kunden aus den $Land zu Besuch. Also heute biederes Businesskostüm mit knielangem Rock und French Twist als Frisur.
Verleser des Tages: „geschlechtlich verkehrt“ statt „gesellschaftlich verkehrt“
2^3 * 3^2 * 5^3 Tweets
Es geht voran //1852 Achtzehnhundertzweiundfünfzig
Vierte #Zecke2018: rechter Oberarm, außen
Verleser des Tages: vogon statt vegan
Heute Nacht geträumt von Dreier mit @Markus_Soeder und Jörg @Kachelmann
Verschreiber des Tages: Nachtgeile statt Nachteile
Es war einmal auf Twitter //1851 Achtzehnhunderteinundfünfzig
Mit 40 noch mal als „Sugarbabe“ bezeichnet zu werden, ist ja auch eine Art Kompliment. #TrotzdemNervig
Verleser des Tages: Tamponanlage statt Topmanager
Verhörer des Tages: Paarungsverhalten statt Datenverhalten
Am Morgen mit Hausschuhen die Wohnung verlassen, um ins Büro zu gehen. #schusselig
Wildgeparkt //1850 Achtzehnhundertfünfzig
Verleser des Tages: notgeil statt notepad
Verhörer des Tages: Killerbier statt Kellerbier
Ein Kaffeedilemma //1849 Achtzehnhundertneunundvierzig

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Getwitter im Mai //2046

  1. Pendolino70 schreibt:

    Definitiv der richtige Humor 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.