Happy Wife, Happy Life //1919

Vor fünf Jahren hätte ich mir kaum vorstellen können, dass ich tatsächlich fünf Jahre Ehe aushalte und mich auf einen einzigen Mann beschränke. Es gab in dieser Zeit zwar gelegentliche Verlockungen und Versuchungen, aber ich habe jedesmal widerstehen können. (Die Ausschließlichkeitsvereinbarung wackelt definitiv nicht. Ich genieße es halt einfach zu spüren, dass auch andere Männer meinen Körper (noch) begehren. Ich habe spät genug damit anfangen können, und vermutlich werden mir nicht mehr allzu viele Jahre bleiben, in denen ich attraktiv genug bin, um auf Männer eine sexuell-anziehende Wirkung auszuüben.)

Mein Mann bereichert mein Leben. Ich könnte zwar auch ohne ihn, aber mit ihm ist es schöner.
Ich schätze ihn als wunderbaren Mann, grandiosen Liebhaber, wohlwollend-loyalen Freund, zuverlässigen Kumpel und scharfsinnigen Gesprächspartner.
Er hat auch – wie jeder Mensch – seine Macken, Fehler, Schwächen und nervige Gewohnheiten. Aber mit denen komme ich (meistens) klar.
Wir bringen einander aufrichtige Zuneigung und Hochachtung entgegen.
Dazu kommt eine große Kompatibiltät in sexueller Hinsicht, die schwer zu finden ist, wenn man einerseits ausschließlichen Blümchensex recht fad findet, und andererseits BDSM reizlos bis abstoßend.
Er ist ein anregender Gesprächspartner, und meistens amüsiert ihn meine Besserwisserei. So wie ich mit ihm rede, traut sich sonst niemand. Er ist es gewohnt, dass alle anderen in seinem Umfeld nach seiner Pfeife tanzen. Bei mir kann er sich dessen nie sicher sein. Er mag diese Ungewissheit als Herausforderung, und würde sich bei einer gehorsamen, unterwürfigen Frau zu Tode langweilen.
Wir behelligen einander nicht mit irgendwelchen romantischen Sentimentalitäten. Irgendwelcher süßlich-klebriger Kitsch oder Liebesgesäusel sind uns beiden zuwider. Unsere Beziehung ist freundschaftlicher und sexueller Art, aber keinesfalls romantisch.
Wir beide sind Zahlenmenschen (auch wenn er oft zu bequem zum Rechnen geworden ist, und das mir überlässt). Wir vertrauen einander und halten zusammen. Ich fühle mich bei ihm geborgen und sicher.
Und wenn wir mal – was immer wieder mal vorkommt – unterschiedlicher Meinung sind, so setzen wir diese Differenz in sexuelle Spannung um.

Meine innere Wildkatze ist zwar nicht gezähmt, aber sie schnurrt immer öfter. Ich bin mit mir selbst im Reinen (nein, das ist kein Widerspruch zu meinem Post von vorgestern – es gehört zu meinem Job, temporäre Befindlichkeiten von statischen Zuständen unterscheiden zu können).

Da unser Sommerurlaub kurz bevorsteht (und wir ja auch erst letzten Samstag eine Grillfeier hatten), verzichten wir auf eine Feier unserer „Hölzernen Hochzeit“.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Happy Wife, Happy Life //1919

  1. floh_wien schreibt:

    Ich möchte Euch herzlich gratulieren, dass Ihr jeweils das Passende für Euch gefunden habt! Ich wünsche Euch noch sehr viele gemeinsame Jahre und Freude mit- und aneinander

    Gefällt 2 Personen

  2. Plietsche Jung schreibt:

    Wir haben weder mit Zahlen, mit Physik oder sonstigen technischen Dingen Beziehungen, sondern nur mit Menschen. Du hast einen guten Menschen gefunden. Er passt nicht nur zur dir, er ergänzt dich sogar.

    Genießt Euren Urlaub, leistet euch genüßliche Dinge, habt Spass zusammen.
    Alles andere ist schnurzpiepegal.
    Alles Gute für Euch !

    Gefällt 2 Personen

  3. claudius2016 schreibt:

    Von mir auch Schönen Urlaub! Vielleicht gibt es ja mal wieder ein Foto von Dir zu sehen…

    Gefällt 1 Person

  4. Elli schreibt:

    Was für eine schöne Liebeserklärung an deinen Partner und eure Beziehung.

    Gefällt mir

  5. Leser schreibt:

    Ich muss Elli zustimmen – andere würden es als Liebe bezeichnen. Ihr mögt den Begriff halt nicht, weil er mit klebrigsüßem pinken Kitsch negativ belastet ist. Das ist OK, aber es ist trotzdem Liebe – zumindest eine Form davon, und gar keine schlechte! 🙂

    Gefällt mir

  6. Pendolino70 schreibt:

    Schöne Ferien. Hoffentlich macht Carsten ein paar schöne Fotos 😊

    Gefällt 1 Person

  7. MartinTriker schreibt:

    Sehr schön. Ich hoffe er liest das. Schönen Urlaub!

    Gefällt 1 Person

  8. thrillerbraut schreibt:

    Man kann schon von Glück sprechen, wenn man den Menschen gefunden hat, der einen erträgt und den man zudem auch noch aushalten kann.
    Viel Spaß im Urlaub.

    Gefällt 2 Personen

  9. Marie Moreau schreibt:

    Das klingt nach einer ganz wunderbaren Ehe! Auch wenn ich noch nicht lange hier mitlese: Alles Gute für eure weitere Zukunft, Anne!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.