Maßn?hmen //1859

Mit dem Problem der Debugversion sind wir einen Schritt weiter gekommen. Die Ursache liegt wohl irgendwo im Zusammenspiel zwischen cmake und der Entwicklungsumgebung.
So richtig weiß ich nicht, was da im Detail abgelaufen ist. Die Sache ist wohl recht komplex. Da wurden bestimmte Compilerschalter anscheinend nicht richtig übergeben oder übernommen. Immerhin können wir das Verhalten bei bestimmten Konfigurationen reproduzieren.
Damit sind wir der Lösung zwar noch nicht viel nähergekommen, aber immerhin ist es ein Fortschritt.

Erleichtert wie ich war, ließ ich mich dann überreden, schon um vier Uhr Feierabend zu machen, um mit einigen meiner Mitarbeiter auf den Berg zu gehen, um am helllichten Tage bierigen und schweinischen Genüssen zu frönen.
Nun ja – es ist jedesmal dasselbe: Wer keinen Alkohol verträgt (und das inzwischen wissen sollte!), sollte halt besser kein Bier trinken. In weiser Voraussicht hatte ich mich ja sogar weiter vom üblichen Verdächtigen weggesetzt, aber er nutzte die Gelegenheit, als mein Sitznachbar mal kurz aufgestanden war, um sich neben mich zu setzen.
Derjenige kann wirklich von Glück reden, dass die Chefin kein Drama wegen der unangemessenen Berührungen macht, weder #aufschrei noch #metoo kreischt, sondern das Ganze gelassen und verständnisvoll sieht. Manch andere hätte ihm mindestens eine Abmahnung verpasst.
Ohne den enthemmenden Einfluss des Alkohols hätte sich derjenige das niemals getraut, und am nächsten Morgen ist es ihm dann furchtbar peinlich, zumal seine Kollegen es sich bestimmt nicht verkneifen können, ihn deswegen aufzuziehen.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Maßn?hmen //1859

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Auf der Alm do gibt’s kor Sünd net !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.