Allerlei Ungemach //1665

Manchmal passiert wochenlang nichts außergewöhnliches, und dann häuft es sich wieder.

Jetzt haben wir in der Firma Ärger mit einer ausländischen Behörde.
Naja, Ärger ist übertrieben, aber die wollen ganz plötzlich noch jede Menge Unterlagen, Nachweise und zusätzlicher Dokumentation. Das verursacht hier zumindest einen großen Aufwand, bindet Zeitresourcen und erzeugt zusätzliche Kosten.

Mit meiner Beratungstätigkeit mache ich zwar (derzeit) nichts mehr, aber dennoch möchte ich mich bei meinem Spezialgebiet wenigstens halbwegs up-to-date halten.
Und da könnte ich jetzt wieder einen Rant halten und mich aufregen, mit welchem Dilettantismus die Verantwortlichen das angehen.
Der neueste Schildbürgerstreich ist, dass sie Teile des Standards, die eigentlich nicht mehr unterstützt werden sollten, jetzt doch wieder reaktiviert haben. Ein Kuddelmuddel ist vorauszusehen. Das gibt Versionswirrwarr und was weiß ich.
Ach, gut, dass das nicht mehr mein Kernthema ist, auf das ich beruflich angewiesen bin.

Zu allem Überfluss hat sich der Schnupfen jetzt doch noch kräftig ausgewachsen (dafür spüre ich die Schulter nur noch selten und nur bei manchen Bewegungen).
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mir den am Montag oder so geholt habe. Wir waren in den Thermen gewesen. Danach hatte ich mir die Haare gewaschen. Als nach einem regnerischen Tag die Sonne herauskam, meinten wir, dies noch ausnutzen zu müssen, obwohl meine Haare noch nicht völlig trocken waren.
Sobald wir draußen waren, spürte ich schon unangenehm meinen kalten Kopf. Hätte ich mein Kopftuch dabei gehabt, hätte ich es aufsetzen können, aber so blieb mir nichts anderes übrig, als das Kältegefühl zu ignorieren.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Allerlei Ungemach //1665

  1. Dieter schreibt:

    Wünsche dir gute Besserung und nutz vielleicht das Wochenende zum gründlich auskurieren
    VG Dieter

    Gefällt mir

  2. Pingback: Oh, nein! Nicht schon wieder Tweets! //1862 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.