breakpoint’s Wayback Archive #0F //1652

Wayback zum 4. bis 23. Juli 2012.

Kathrin’s Vorstellungsgespräch bei Carsten verlief nicht optimal. Dennoch sollte sie als Bürohilfe in seinem Vorzimmer arbeiten.
Carsten kam überraschend früh aus dem Büro zurück, so dass wir gemeinsam ein Kleid für Fiona’s bevorstehende Hochzeit in der Stadt aussuchen konnten.
Ich fachsimpelte und lästerte ein wenig über die Entdeckung der Higgs-Bosonen.
Wir verbrachten ein recht entspanntes Wochenende.
An Kathrin’s erstem Arbeitstag trank ich mit ihr einen Kaffee im Vorzimmer.
Frank schickte mir eine Anfrage, in der er mich bat, ihn in einem Projekt zu unterstützen.
Nachdem ich Carsten mit einer Verflossenen gesehen hatte, beichtete ich ihm die Episode mit Frank, woraufhin Carsten darauf bestand, mich zur Projektarbeit zu Frank zu begleiten.
Sven hatte teure Hochzeitsringe gekauft, aber Carsten weigerte sich, sie zu bezahlen.
Zum 200. Blogeintrag nannte ich ein paar statistische Daten.
Ungeplant nahm ich an einer Firmenfeier teil.
Auf einer Veranstaltung, die Carsten und ich gemeinsam besuchten, lief mir ein früherer Bekannter+ über den Weg.
Am Wochenende war nur die Diskussion über die Hochzeitsringe bemerkenswert.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu breakpoint’s Wayback Archive #0F //1652

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Was gibt’s Neues von Fiona ?

    Gefällt mir

  2. Pingback: Es war einmal auf Twitter //1851 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.