Matratzenstrapazen //1643

Unser Bett hier in der Wohnung ist jetzt auch schon mehrere Jahre alt, und inzwischen ist die Matratze (wohl aufgrund der starken Belastung) ziemlich durchgelegen.
Möglich, dass sie nicht die beste Qualität hatte, aber damals, als Carsten das Bett gekauft hat, sollte es schnell gehen, so dass wir so ziemlich die erstbeste passende Matratze genommen haben.
In letzter Zeit hat Carsten Rückenprobleme, was er vor allem auf die Matratze schiebt (denn im Urlaub war’s angeblich wieder viel besser, obwohl das Bett im Hotel kürzer war).

Also habe ich mich online nach neuen Matratzen umgeschaut, und musste zu meinem Erstaunen bemerken, dass es Matratzen für Männer und welche für Frauen gibt.
Hm – eigentlich gar nicht so verwunderlich, denn schließlich dürfte der größte Druck bei (auf der Seite liegenden) Männern an der Schulter, und bei Frauen an der Hüfte sein. Eigentlich ist es ganz vernünftig, diese Anatomieunterschiede zu berücksichtigen (überraschend ist höchstens, dass sich die Gendermafia noch nicht darauf eingeschossen hat).
Aber .. was ist mit (heterosexuellen) Paaren wie uns, die sich eine Matratze teilen, also Mattress Sharing betreiben?

Tja .. wenn das das einzige Dilemma wäre ..
Carsten möchte eine möglichst harte Matratze. damit sie stabil ist, und einiges aushält. Ich dagegen lege Wert auf eine federnde Unterlage (weshalb auch kein Wasserbett in Frage kommt).

Solange wir uns da nicht geeinigt haben, bleibt es halt bei der alten, kaputten Matratze. Und auch nach der Bestellung wird es einige Wochen Lieferfrist dauern, bis sie da ist. Aber auf die paar Wochen kommt es dann wirklich nicht an.
Eigentlich wäre eine neue Matratze bereits letztes Jahr kein Luxus gewesen. Aber da es keine tatsächliche Notwendigkeit gab, sah ich keinen Anlass für eine Neuanschaffung, und beließ es dabei.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Matratzenstrapazen //1643

  1. blindfoldedwoman schreibt:

    Ich schwöre ja auf meine Treca-Matratze.
    Wende Dich doch einfach direkt an eine Fabrik, sicher kann man eine Matratze dort zoniert bestellen.

    Gefällt mir

  2. wollesgeraffel schreibt:

    Als ich das letzte Mal eine Matratze kaufte, lieh ich mir den Trabant Kombi eines guten Freundes, dessen beide Söhne ich bei Bedarf als Babysitter drangsalierte. Diese hoffnungsvollen Knaben bekam ich samt Auto aufs Auge gedrückt. Schließlich wäscht eine Hand die andere. Also staute ich die kleinen Bombenleger in den Trabbi und los gings. Kurz vor dem Matratzenladen machte ich diesen grinsenden Schurken klar, daß sie sich, in Socken, am Matratzentest beteiligen müssen. Nach ausgiebigem Hüpfen und Probeliegen kaufte ich eine Taschenfederkernmatratze. Nun, eine Taschenfederkernmatratze läßt sich nicht zusammenrollen wie eine Luftmatratze und als Kombi bleibt der Trabbi ein Kleinwagen. Schlußendlich schafften wir es zu dritt, dieses sperrige Teil im Trabbi unterzubringen. Dummerweise fehlte jetzt ein Sitzplatz. Die Auseinandersetzung, wer nun in die Matratze kriecht, die ein nach hinten offenes U zwischen Autoboden und -dach bildete, entschied der ältere Bub mit den Worten: „Weil ich stärker bin.“ Nun gut, die Kinder hatten einen spaßigen Tag, es gab noch Eis und Pizza nach Wahl, ich hatte meine Matratze, mein Rücken aber war fürderhin schmerzbefreit.

    Gefällt 1 Person

  3. pluvia schreibt:

    Wenn ich mich recht erinnere, gibt es doch diese Matratzen mit viskoelatischem Schaum, die sich vermittelt über die Körperwärme der Körperform anpassen. Vielleicht wäre das etwas für Euch?

    Gefällt mir

  4. keloph schreibt:

    seitdem ich eine für mich gemachte matratze habe, sind rückenschmerzen schlicht vergangenheit….meine liebste hat eine andere, für sie gemachte……das stellt aber kein problem dar…..trotzdem nicht

    Gefällt mir

  5. Alex ii schreibt:

    Zwei Matratzen und wöchentlich Wechseln?

    Gefällt mir

  6. ednong schreibt:

    Hm,
    entscheidend könnte auch ein guter, verstellbarer Lattenrost sein. Und Matratzen sollte man probeliegen …

    Gefällt mir

  7. Jezek1 schreibt:

    Ich sage nur: Latex-Matratze aus Natur-Latex; thermisch aus dem Vollem erodiert.

    Keine Probleme mit Allergien, Staube, Milben usw.; punktelastisch, liegt sich praktisch auch nach mehreren Jahren nicht durch.

    Nachteile sind: Sau-schwer (Vorteil: Wo sie liegt bleibt sich auch liegen) und aus Sau-teuer.

    Ich habe meine seit 15 Jahren und möchte sie nicht missen; und konnte auch die Verwandschaft nach und nach überzeugen.

    Gefällt mir

    • Nach Latex-Matratzen hatte ich mich schon umgeschaut. Seltsamerweise ist das Angebot da ziemlich klein.

      Gefällt mir

      • Jezek1 schreibt:

        Genau, die Marktwirtschaft funktioniert; hurra! Geringe Nachfrage`–> geringes Angebot –> i. d. R. hoher Preis.

        Ich habe auf meine Matratze (vor ca. 12 Jahren, wohlgemerkt) fast 4 Wochen warten müssen und habe den Kauf damals fast schon bereut; es geht doch nur um eine Matratze, meine Güte. In meinen Fall wurde sie extra angefertigt, bzw. der Hersteller fängt erst den Zuschnitt an, wenn genügend Bestellungen vorliegen.

        Aber seitdem keine Beschwerden mehr bzgl. Schlafkomfort; Asthma, Rücken usw. Ärgerlich ist das Gewicht von dem Teil und das biegeschlaffe Verhalten; neues Bettlaken aufzuziehen ist immer ein Kampf mit der Materie, den ich aber gerne eingehe.

        Gefällt mir

  8. Pingback: Embedded – #meineschlafgewohnheiten #Blogparade //1644 | breakpoint

  9. Leser schreibt:

    Ich habe dazu mal das Stichwort „Anti-Kartell-Matratze“ bekommen. Aber keine Ahnung, wie gut diese wirklich ist (ich lebe seit Jahren mit einer 100€-Matratze von Aldi, die härter zu sein vorgibt, als sie ist).

    Gefällt mir

  10. Pingback: Sch..limmer Schulter-Schmerz //1661 | breakpoint

  11. Pingback: Statusmeldung //1662 | breakpoint

  12. Pingback: Es war einmal auf Twitter //1851 | breakpoint

  13. Pingback: Wie man [eine Matratze umdreht|sich bettet, so liegt man] //1900 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.