Ein Imageproblem //1610

Seit einiger Zeit versuche ich – erfolglos – mein Twitter-Profilbild zu ändern, und inzwischen liefert das genügend Stoff für einen eigenständigen Blogpost.

Als ich nach meinem ersten Versuch nur noch eine weiße Fläche statt eines Fotos sah, ging ich davon aus, dass da noch irgendetwas im Cache zwischengepuffert ist, und dass sich das schon gibt. Aber von wegen.
Ich habe seither mehrere Browser und Computer benutzt, mich auf meinem Account aus- und wieder eingeloggt.
Twitter bringt jedesmal (nach Hochladen und Positionierung des Bildes) die Meldung, dass das Foto erfolgreich veröffentlicht wurde, aber das wird es nicht. Entfernen kann ich das Bild völlig, aber das bringt auch nichts, und der Dummykopf sieht nur noch blöder aus als gar nichts.
Selbstverständlich habe ich verschiedene Formate versucht, ein größeres Bild, in der empfohlenen Auflösung von 400 Pixeln Seitenlänge, JPEGs und PNGs – jedesmal das gleiche Ergebnis: weiße Fläche.

Als ich auf der Suche nach einer Lösung danach googelte, fand ich die Aussage, dass Twitter Nacktaufnahmen entfernt. Mit Dessousfotos hatte Twitter früher nie Probleme gemacht, und jetzt wollte ich ein Bild in Freizeitkleidung hochladen.
Trotzdem probierte ich es nochmal mit völlig anderen Motiven, aber der Bereich für das Profilfoto blieb weiß.
Anfangs nahm ich noch an, es sei ein allgemeines Problem mit der Twitter-Software, und dass schon schnell auch andere Nutzer betroffen sein würden, und Twitter die Sache dann bald korrigieren würde.

Es fiel mir außerdem auf, dass meine Designfarbe (in der die Links dargestellt werden) bei der Änderung einige Male auf schwarz geändert wurde. Ich setzte sie dann wieder auf #2020F0 zurück. Das spricht dafür, dass mein Datensatz in irgendeiner Twitter-DB so korrupt ist, dass er sich nicht mehr sauber committen lässt. Ich kann nur hoffen, dass Twitter regelmäßig seine Datenbanken durchprüft und kaputte Datensätze repariert.

Mittlerweile war ich soweit, dass ich Kontakt mit dem Twittersupport aufnehmen wollte. Da ich etliche Tweets an @Twittersupport fand, die in Deutsch verfasst waren, beschrieb ich das Problem in höchstens 140 Zeichen, und schickte es an den Support. Ich habe nie eine Antwort bekommen.

Nächster Versuch. Ich fand ein Supportformular. Über mehrere Optionen hangelte ich mich zur Seite für Probleme mit dem Profilbild. Ich gab eine Beschreibung des Problems ein, und dass ich bereits andere Browser, Computer und Formate ausprobiert hätte. Als ich es absenden wollte, war der entsprechende Button gedimmt, also funktionsunfähig.
Die Beschreibung dürfe nicht länger als 500 Zeichen sein. Meines Erachtens war sie kürzer, aber für alle Fälle speckte ich sie weiter ab. Das nütze nichts, der Button blieb gedimmt. Ich probierte weiter herum. Manchmal war der Button aktiv, aber meist nicht. Schließlich gelang es mir, die Meldung abzusenden. Die Problembeschreibung beschränkte sich notgedrungen darauf, dass ich mein Profilbild nicht ändern kann, ohne irgendwelche erklärenden Hinweise und Details.
Auch darauf erhielt ich keine Reaktion.

Noch ein Versuch. Man kann eine Direct Message (DM) an den Twittersupport schicken, der rund um die Uhr erreichbar ist. Womit ich nicht gerechnet hatte, war, dass ich mit einem Bot würde kommunizieren müssen. Sprache war diesmal Englisch, und der Bot bot einige Optionen an. Da mein Problem nicht so völlig passte, pastete ich in das Feld einfach die Beschreibung, die ich bereits im Clipboard hatte. Verstand er nicht, ich solle eine der Optionen wählen. Also klickte ich auf die nächstliegende, und bekam einige Unteroptionen. Mit Rumklicken und Eingeben verbrachte ich gewisse Zeit, und erhielt schließlich einen Link, wie man sein Profilbild wechselt. Danke – lesen kann ich selbst.

Tja, mir fällt nichts mehr ein, was ich noch probieren könnte. Ich habe weder Zeit noch Lust, mich wirklich dahinter zu klemmen. Hin und wieder unternehme ich einen neuen Versuch, ein Bild einzupflegen, aber bisher ging es immer schief. Also wird die weiße Fläche wohl auf unbestimmte Zeit bleiben. Vielleicht wechsle ich doch zu gab.ai.
Diese fehlende Bild ist zwar keine Katastrophe, aber es stört mich schon irgendwie.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Ein Imageproblem //1610

  1. vagina > logic schreibt:

    Gestern rausgefunden, dass dich Zahlen zum Arsch machen können.
    Heute das Imageproblem entdeckt.
    Und Arsch sein wollen.

    Jede wie sie will.

    Gefällt mir

  2. wollesgeraffel schreibt:

    Potzblitz, dieses Hinteransicht ist entzückend und ich bin gebührend beeindruckt.
    Hut ab, Hihihi

    Gefällt 1 Person

  3. heubergen schreibt:

    Genau das hasse ich an so grossen Unternehmen – das sie ihren Support so kompliziert wie möglich machen und ja nie eine Antwort geben. Eine einfache Mail-Adresse mit einer persönlichen Antwort würde ja reichen aber nein…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s