Twitter immer wieder //1528

Dass die heutigen alten Tweets einen ganzen Monat, nämlich den Zeitraum zwischen dem 6 August und dem 5. September 2016, umfassen, liegt daran, dass wir damals im Urlaub waren, und ich weniger gebloggt und gezwitschert habe.

Verleser des Tages: Trump statt Trunk #Subversion
Verpasste Outdoor-Gelegenheiten .. *seufz*
Ist der Sommer schon vorbei?
„Sag‘ mir eine Zahl zwischen 1 und 10.“ – „Pi.“
In der alten Heimat Dreizehnhundertdreiundvierzig
Verleser des Tages: Piraten statt Partien
Gegoogeltes Dreizehnhundertzweiundvierzig
Aua! Was müssen Türklinken auch unbedingt auf Po-Ebene sein!
Verleser des Tages: Kunilingusstraße statt Kunigundenstraße
Diesmal war nicht PHP schuld Dreizehnhunderteinundvierzig
Verleser des Tages: maskulös statt muskulös
Das Rechtssystem im Pool Dreizehnhundertvierzig
Verleser des Tages: Spiderman statt Supermarket
Zum Kopftuch genötigt Dreizehnhundertneununddreißig
Heute #Burkaverbot, morgen Bekleidungsvorschriften, übermorgen Uniform für alle. #WehretdenAnfängen
Verleser des Tages: Gummibärchen statt Gummibänder
Einstellungssache Dreizehnhundertachtunddreißig
Verhörer des Tages: „Power Button“ statt „Power Bottom“
Tweet Leet Dreizehnhundertsiebenunddreißig
Verleser des Tages: Nutzer-Sperma statt Nutzer-Sperren
Wer integrieren will, sollte erst mal differenzieren können.
An vielen Stränden ist keine Bekleidung erlaubt, mit der man nahtlos bräunen kann.
Verleser des Tages: Kirchenmusik statt Küchenmusik
Urlaubserinnerungen Dreizehnhundertsechsunddreißig
Verleser des Tages: Aufguss statt August
Blog fällt aus Dreizehnhundertfünfunddreißig
Verleser des Tages: Erkältung statt Entkalkung
Vertrödelter Nachmittag Dreizehnhundertvierunddreißig
Verleser des Tages: Zipfel statt Zugteil
Integrationsversuche Dreizehnhundertdreiunddreißig
Je weniger Ahnung, desto größere Klappe.
Verleser des Tages: Penisula statt Peninsula
Der Alltag hat mich wieder Dreizehnhundertzweiunddreißig
In den Urlaub! Dreizehnhunderteinunddreißig .. und tschüss!
Verleser des Tages: „Schweigen ist Gold“ statt „Schwesig und Gabriel“
Tweets Dreizehnhundertdreißig
Integration vollendet. Noch ein Tag zur Ausarbeitung, und dann – endlich! – Urlaub.
Lemniskatischer Hüftschwung an die Türklinke. Aua!
Es konvergiert, es konvergiert nicht, es konvergiert, es konvergiert nicht, es konvergiert!
Bäh! Mit saurer Milch meinen Kaffee versau(er)t.
Fast schon wieder Kopftuchwetter.
Entspannende Selfies von der Käferjägerin
Verleser des Tages: Kanalisation statt Kanuslalom
Das K-Defizit Dreizehnhundertneunundzwanzig
Verleser des Tages: Merkel statt Market
Alphageblendet Dreizehnhundertachtundzwanzig
Für heute genug integriert.
Verhörer des Tages: Poke-a-man statt Pokémon
#Weltkatzentag „What’s new pussycat“
Gestochen oder nicht – Schnipp-schnapp Dreizehnhundertsiebenundzwanzig
Vertrenner des Tages: Urin-dogermanisch statt Ur-indogermanisch
Mann matlabt und simulinkt. Ich muss am Gutachten weiterarbeiten.
Verhörer des Tages: „Eier und Speck“ statt „Eier und Sperma“
Quid pro quo required Dreizehnhundertsechsundzwanzig

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Twitter immer wieder //1528

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Lol, da sind ja ein paar schöne Knaller dabei 😊

    Gefällt mir

  2. Pingback: Lenztweets //1735 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.