Tweets trotz Grabesruhe //1517

Wenn ich etwa zweimal pro Monat jeweils gut 50 alte Tweets bringe, bleibt der Zeitabstand erfahrungsgemäß einigermaßen konstant bei acht bis neun Monaten, bzw. ca. 200 Blogposts.
Heute sind meine Tweets vom 21. Juli bis 5. August 2016 dran.

Verleser des Tages: „Bad Waldfee“ statt „Bad Waldsee“
Alpha Blending .. kann ich.
Slack lack Dreizehnhundertfünfundzwanzig
Von Vögeln geweckt
Verleser des Tages: „Arthur Dent“ statt „Arthur McDonald“
Googlehupf Dreizehnhundertvierundzwanzig
Verleser des Tages: Vacuum statt Value
Preparing to suspend .. Dreizehnhundertdreiundzwanzig
„Don’t cry for me, Patriarchy“
Verleser des Tages: Penisbezüge statt Pensionsbezüge
Vor 3 Jahren hat sich’s ausgeschlampt Dreizehnhundertzweiundzwanzig
Verleser des Tages: Ameisenevolution statt Armenienresolution
Dann war da noch jener Twitterer, der von „cum grano salis“ nur das erste Wort verstand (und das auch noch falsch)
Heute hektisch.
Es möge munden Dreizehnhunderteinundzwanzig
Wir sitzen alle schon in der Katzenkiste drinnen.
Verschreiber des Tages: Zaunphall statt Zaunpfahl
Wenn ich etwas hasse, dann Rosinen. #hatespeech
„In welcher Welt willst du leben“ #Blogparade Dreizehnhundertzwanzig
Verhörer des Tages: Menschen statt mention
Heute 2 Mails von Kunden. 1 englisch aus D, eine deutsch aus USA
#SysadminDay #W10Update Dreizehnhundertneunzehn
Was für eine Nacht! Gestern war ich noch die „Dancing Queen“ (young and sweet), heute morgen sind zig Kommentare und Tweets da.
Hey, heut abend kommt „Mamma Mia“ im Fernsehen!
Verschreiber des Tages: frog statt froh
Großes Werkzeug Dreizehnhundertachtzehn
Ich mag Männer, die sich nicht von der Bettkante schubsen lassen.
Verleser des Tages: männlichen statt manchen #urlaubsreif
Special Symbols (part 2) Dreizehnhundertsiebzehn
Man kann Breakpoint nicht ohne Po schreiben.
Verleser des Tages: Hormone statt Harmonie
Wenn Anne mein echter Name wäre, hätte ich heute Namenstag.
ram problems (or whatever) Dreizehnhundertsechzehn
Gerade wenn ich heim will, regnet es.
Die Makronen würden viel besser schmecken, wenn sie nicht mit Marzipan zusammengeklebt wären.
Frau M. hat optimale Voraussetzungen, alles auszusitzen.
Verleser des Tages: Annetest statt Annafest
Out of Ponyhof Dreizehnhundertfünfzehn
Wenn sich verzweifelte, unglückliche Menschen zu Terroranschlägen veranlasst sehen, müssen wir alle dafür Verständnis haben.
Verleser des Tages: bosonisch statt bosnisch
Entzückend bin ich ja immer, aber heute morgen auch entzeckend.
Verschreiber des Tages: Breakpoetin statt Breakpoint
Gut und beachtlich Dreizehnhundertvierzehn
#Hatespeech hat nichts mit Beschimpfungen oder Beleidigungen zu tun, sondern bezeichnet unerwünschte Meinungen. #wasichlernte
Wenn es noch ein wenig wärmer wäre, gäbe es mir einen legitimen Grund, Hausarbeit zu prokrastinieren.
Verleser des Tages: „Franken im Ausnahmezustand“ statt „Frankreich im Ausnahmezustand“
Maasregelungen Dreizehnhundertdreizehn
Sauerkraut, Kartoffelbrei, Wurst und Zwiebel auch dabei.
Verleser des Tages: Demenzkranke statt Demokratie
Auf dem Nühmphen-Blog: „Up“
.. zagt im Regen nie .. ach!
Es tweetet mal wieder Dreizehnhundertzwölf

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tweets trotz Grabesruhe //1517

  1. Pingback: In den April getwittert //1714 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.