Dreizehnhundertzweiundsiebzig

Vom 13. bis 24. Januar 2016 gab es die folgenden Tweets:

Verhörer des Tages: „erotische Instrumente“ statt „chirurgische Instrumente“
Qualifizieren buntgefärbte Haare eigentlich als PoC?
Abkürzung des Tages: Code Of ConduKt – COCK
Das macht mich immer noch (g)rantig.
Verschreiber des Tages: Quotes statt Quoten
Bloggen über Blocken Elfhundertvierundsechzig
Verleser des Tages: lächerlich statt ländlich
Ohne Internet! Elfhundertdreiundsechzig
Verschreiber des Tages: ketzt statt jetzt
Das Asylrecht war urprünglich mal dazu gedacht, politisch Verfolgten Zuflucht zu gewähren.
Verleser des Tages: Entwickler statt Entweder
Experimentelle Feminismuskritik – „No“ means „Try again“ Elfhundertzweiundsechzig
Neue Alpha-Version baut! Ich gebe meinen Mitarbeitern eine Runde Kuchen aus.
Verschreiber des Tages: Neustadt statt Neustart
Religionsfreiheit! Machen wir uns endlich frei von Religion!
Gesucht, gefunden – und gewundert Elfhunderteinundsechzig
DMs gehen bei mir immer noch nicht. #twitterdown
2^2 * 3^2 * 5^3 Tweets
Verleser des Tages: Werwolf statt Verwandte
Twitter ging nicht. Das schlimmste daran war, dass ich das nicht twittern konnte.
Verschreiber des Tages: kopieren statt kapieren
We will Rock you Elfhundertsechzig
Verschreiber des Tages: Poppen statt Puppen
Limes superior undefiniert.
Verleser des Tages: penis statt panic
Favoriten Elfhundertneunundfünfzig
Verschreiber des Tages: Spion statt „Spin-off“
Verleser des Tages: Risiko statt Rokoko
Getweetetes Elfhundertachtundfünfzig
Schnee .. oh weh!
Über Lust und Unlust #auschfrei
Verhörer des Tages: Ferkel statt Merkel
Musikalische Einflüsse Elfhundertsiebenundfünfzig
Verhörer des Tages: Frankenhaus statt Krankenhaus
Integration fehlgeschlagen. Außerhalb #Konvergenzradius.
Bin heute irgendwie völlig durcheinander mit meinem Tagesrhythmus.
Verleser des Tages: „Elton Musik“ statt „Elon Musk“
Wozu brauche ich Fakten? Ich habe #ausnahmslos recht. #argumentlos
Rückblick: 2. Halbjahr 2015 Elfhundertsechsundfünfzig
Wir stellen jetzt #ausnahmslos keine Aussagen mehr in Frage.
Verschreiber des Tages: Stuß statt Stoß
Verleser des Tages: Wechseljahr statt Wendejahr
Relativierungen und Differenzierungen sind obsolet. Gehirn benutzen unnötig. #Ausnahmslos
Open Blog Elfhundertfünfundfünfzig

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dreizehnhundertzweiundsiebzig

  1. Pingback: Ein Füllhorn voller Tweets //1555 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.