Dreizehnhundertvierundsechzig

Wie üblich am Monatsanfang folgt die Suchanneliese.
Die Hauptquelle dazu sind die Google Webmaster Tools. Dazu kommen ein paar unverschlüsselte Begriffe aus der WordPress-Statistik (also wohl von anderen Suchmaschinen).

„breakpoint aus“
Einen Haltepunkt kann man togglen. Mich nicht.

„bett überlänge gebraucht“
Ja, das wird hier schon gebraucht.

„sonderurlaub hochzeit schwager“
Kein Grund für Sonderurlaub. Normalen Urlaub beantragen, oder Überstunden abfeiern.

„kein sex weil ich zu fett bin“
Völlig verständlich.

„wordpress schulungsanbieter“
Googlen. Oops – wurde ja getan. Sind wir jetzt in einer Rekursion?

„java fragezeichen doppelpunkt notation“
Für eine Abfrage gibt es diese Kurznotation, die ich persönlich nicht nutze. Java schon gleich gar nicht.

„fkk schwimmen“
Wo Bikinis verboten sind, bleibt kaum etwas anderes übrig.

„schweitzer stillen download“
Auch in der Schweiz dürfte ein Download still und geräuschlos verlaufen.

„sex aus pflichtgefühl“
Das ist nicht der beste Grund.

„wieder kontakt aufnehmen“
Das kommt vor.

„tests und übungen für die wirbelsäule download“
Es gibt angenehmere Methoden, etwas für die Gesundheit und das Wohlergehen zu tun.

„affäre kollege“
Soll es auch schon gegeben haben.

„windows 10 drehender kreis“
Mir gefällt die Animation mit der liegenden Acht viel besser, die man bei Twitter manchmal sieht. Die hat etwas meditatives.

„lesebestätigung outlook“
Manchmal wollen Spammer eine Lesebestätigung. Besser ablehnen.

„breakpt wordpress abbruch“
Switch-Anweisungen lassen sich mit „break“ abbrechen.

„dunning kruger breakpt“
Ich kann mir denken, was hier speziell gesucht wurde, aber das befindet sich anderswo.

„schusselig duden“
Hat nichts mit Schüssel zu tun.

„bitte ficks mich“
Der Käfer wollte sicherlich gefixt werden.

„tangerator“
Während ich noch schwankte, ob es um Tangens oder Tango ging, fiel mir der TAN-Generator ein.

„schamlippen jucken“
Das ist – je nach Ausmaß – nicht so gut.

„perverse smileys“
Sind mir gänzlich unbekannt.

„kunden-geschenke aufruck“
Entweder geht es um den Aufdruck, oder ich weiß auch nicht.

„wo kann man lange röcke kaufen“
Bei Röcken ziehe ich kurze vor.

„ssilegacyexprparser“
Neu würde ich ja nicht mehr mit Server Side Includes anfangen.

„schlampe halt“
Ja, ja, .. die Hausarbeit ..

„wie komme ich ins darknet“
Obwohl ich gelegentlich mit Tor unterwegs bin, kenne ich aber keine Links, die dahin führen.

„finalisierung duden“
In der Finalisierung werden Abschlussarbeiten ausgeführt, z.B. Freigaben von Resourcen.

„mondtasse koakel“
Mir ist nicht klar, ob Koagel oder Kloake gemeint ist.

„noch nie eine freundin“
Doch schon, vor allem Kathrin. Aber seit der Schulzeit haben wir uns sehr auseinander entwickelt.

„gps springt hin und her“
Die Auflösung ist manchmal verbesserungswürdig.

„kaffee abgelaufen trotzdem trinken“
Klar doch. Im schlimmsten Fall ist das Aroma etwas schwächer.

„html breakpoint“
HTML ist eine Markup-Sprache und lässt sich nicht debuggen.

„bin layer“
Auf binärer Ebene sind Netzwerkprotokolle häufig kompliziert.

„win 10 temporäres profil“
Mit W10 habe ich noch keine nennenswerten Erfahrungen.

„fkk point“
Dafür sollte es schon eine größere Fläche geben.

„trostspendende geste“
Kommt drauf an, wie gut man einander kennt.

„wordpress als startseite festlegen“
Das geht irgendwie über die Browseroptionen, sofern man das wünscht. Meine Startseite ist about:blank.

„das paket konnte nicht installiert werden. es wurden keine funktionsfähigen plugins gefunden.“
An den Hersteller wenden.

„gfs themen“
Alle paar Wochen starte ich einen Versuch im Büro. Manchmal erfolgreich, habe allerdings schon lange nicht mehr darüber gebloggt, aber kürzlich bei Twitter erwähnt.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Dreizehnhundertvierundsechzig

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Du hast also kein toggle Bit ?

    Liken

  2. Patrick Albrecht schreibt:

    Du benutzt noch Firefox? Auch eine Seltenheit heutzutage 🙂

    Liken

  3. Pingback: Ein Füllhorn voller Tweets //1555 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.