Elfhundertfünfundvierzig

Das waren meine frühlingshaften Tweets vom 14. bis 27. April 2015:

Verschreiber des Tages: Reinraus statt Reinraum
Don’t call me, I’ll call you. Neunhundertfünfundsechzig
Verhörer des Tages: Koitus statt Postbus
Verhörer des Tages: unwirklich statt unwirtlich
Anny Keys Neunhundertvierundsechzig
Verleser des Tages: schulterfrei statt schulfrei
Schon wieder Gezwitscher Neunhundertdreiundsechzig
Girls and Boys #GirlsDay #BoysDay
Verleser des Tages: Ameise statt Amnesie
3 * 10^3 Tweets
Ganz vergessen zu twittern: breakpoint L noch heute und morgen kostenlos bei Amazon
Ausgepreist Neunhundertzweiundsechzig
Über 150000 Besucher auf meinem Blog
Verleser des Tages: „Vögeln zwischendurch“ statt „Vöglein zwitschern“
Sexpertise Neunhunderteinundsechzig
Ich mag ein Eis.
Manche „Argumente“ sind sowas daneben, dass mir nur noch die Worte fehlen.
Verleser des Tages: Brustpflege statt Brutpflege
Die Kontrolle verloren Neunhundertsechzig
Ich arbeite ja an mir, sarkastische Bemerkungen zu unterdrücken. Aber manchmal fällt das schon schwer.
Verschreiber des Tages: poitiv statt positiv
Jubiläum Neunhundertneunundfünfzig
Verleser des Tages: kompromittieren statt komprimieren
Die Firma ist eine harsche Geliebte.
Zu kalt für Outdoor. *seufz*
„No!“ means „Don’t stop!“
Verleser des Tages: Wünschen statt Würstchen
Lesen oder auch nicht Neunhundertachtundfünfzig
Schönes Wochenende allerseits!
Hausarbeit zwar nicht fertig, aber abgeschlossen für heute.
Heterophobie nimmt immer weiter zu. Warum können sie nicht einfach jeden so lassen, wie er ist?
Sexismus statt Genderismus!
Verleser des Tages: Präservativ statt Präventiv
Terminplanungen Neunhundertsiebenundfünfzig
Die Bäume blühen. #Frühlingsgefühle
Verleser des Tages: Photonen statt Phones
Zurück zu den (rezibroken) Wurzeln Neunhundertsechsundfünfzig
„Gleichung mit einem Unbekannten“
Outdoor oder Büro – das ist hier die Frage.
S*smus mag ich wohldosiert.
Verleser des Tages: Schwanzmalerei statt Schwarzmalerei
In die Dunkelheit endlicher Weiten Neunhundertfünfundfünfzig
breakpoint L auf Amozon verfügbar
Server läuft wieder. Feierabend!
Server bootet gar nicht mehr. Lass ihn gerade ein CHKDSK von der Console aus machen. Das dauert ..
Server schon wieder gecrasht! Warum fährt der nicht von selbst wieder hoch?
Wenn der Chef im Büro grabscht, ist das allemal einen Tweet wert! #Frühlingsgefühle
Verleser des Tages: Penisgröße statt Portionsgröße
Eine Frage der Vaterschaft Neunhundertvierundfünfzig

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Elfhundertfünfundvierzig

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Verschreiber des Jahres: schamlippig statt schmallippig.

    Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Naja,
    wenn das so weitergeht, passen sie zumindest von den Temperaturen her …

    Gefällt mir

  3. Pingback: Dreizehnhundertachtundvierzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s