Neunhundertvierundneunzig

Ja, wieder mal Suchanfragen. Ich weise noch mal darauf hin, dass das nur eine Auswahl ist, und ich die meisten herausfiltere. Wenn man sämtliche Keywords betrachtet, erkenne ich jedoch einige Tendenzen. Sex mit Verwandten scheint auf dem Rückzug zu sein. Dafür kommen tägliche neue Anfragen mit Tieren. Die im beruflichen Umfeld nehmen zu – unprofessionell!
Katzenpullover kommen kaum noch vor, Hüfthalter oder Strapsgürtel noch gelegentlich.

„student ferienjob“
Die nächsten Ferien kommen bestimmt. Muss mal Lukas fragen, ob er dann wieder hier jobben will.

„wie schreibe ich einen guten blogartikel“
Tja, das wenn ich wüsste!

„900 * 9“
= 8100 = 90^2 = 2^2 * 3^4 * 5^2

„vorhaut hinten tragen“
Nach hinten geschoben, nehme ich mal an.

„hund besteigt ehefrau geschichten“, „hund besamt ehefrau geschichten“
Tierfreundschaft kann auch zu weit gehen.

„Windel Strumpfhose Mutter zwingt“
Bei manchen Kleinkindern wundert mich das nicht.

„getragene schlüpfer“
Kommen zur Dreckwäsche.

„pornografische kunst“, „freie pornografie“
Geschmackvolle Beschreibungen sind durchaus Kunst. Dabei kann man seiner Fantasie auch freien Lauf lassen.

„bh geschichten“
Das erinnert mich doch jedesmal an die Bra-Ket-Notation.

„sex mit dünnen frauen“
Die Vorteile habe ich mal begründet, und die gelten entsprechend genauso für Männer.

„frau äh mutti blog“, „molly lust“
Falsch hier. Molly bloggt auf WordPress.

„kann man sperma trinken“
Im Prinzip ja.

„engel lustig“, „devoter engel“
Oder eher langweilig.

„flanellnachthemden“
Lösen eher einen Fluchtreflex aus.

„wie schreibe ich eine textinterpretation“
Rhetorische Figuren auflisten, und die Frage beantworten: Was will uns der Autor damit sagen. Die Antwort ist immer gleich, nämlich: Unterhalten und belehren.

„lustig text“
Wo man lacht, da setz dich in die Ritze. Böse Menschen haben keine Witze.

„aus opas porno-schatulle“
Ich kenn‘ da einen Großvater ..

„spanner erwischt“
Bei Gartenarbeit muss man auch Raupen und Schnecken entfernen.

„meine cousinen“
Ich habe ein paar.

„strenge tante“
Ich bin als Tante nicht sehr streng.

„meine tante nackt“
Ein Anblick, auf den ich lieber verzichte.

„erotische diskussionen“
Die schätze ich.

„heiss wie nie“
Die Temperaturskala ist nur nach unten durch den absoluten Nullpunkt beschränkt. Nach oben ist sie – da ja ein logarithmisches Maß für die mittlere kinetische Energie – nicht begrenzt.

„ist es ok jemand ein geburtstagsfick zu schenken“
Aber selbstverständlich. Es sei denn, es handelt sich um Verwandte, Vorgesetzte, den Pfarrer oder Minderjährige (Liste vermutlich unvollständig).

„männer feinstrumpfhosen“
Ich habe die Tendenz festgestellt, dass Männer da gerne neben den Zwickel ein Loch reinbohren.

„clueda“
Ist das jetzt die weibliche Version des Gesellschaftsspiels Cluedo?

„profx lann“
Da muss ein Proxy im LAN gemeint sein.

„clue app“
Jede Äpp sollte mindestens einen Clue haben.

„zweiteiler kleid bauchfrei“
Ich muss mir mal wieder ein Kleid designen. Bloß gibt es halt nur wenige Anlässe, wo eine ehrbare Unternehmersgattin bauchfrei erscheinen darf.

„tagesdildo“
Dass man zwischen Tagesdildo und Nachtdildo unterscheiden kann, ist sogar mir neu.

„feminismus“
Ich warte ja immer noch, dass aus der Richtung irgendwann mal was vernünftiges kommt. Aber dafür muss ich die Zeit wohl gegen Unendlich gehen lassen.

„k9 sex blog“, „k9 sex stories“
Äh, nein, wirklich nicht. Ich hab doch Angst vor Hunden.

„pickup breakpoint“
Pickup kann durchaus nützlivh sein.

„ficken macht Spaß Geschichten“
Diese Aussage kann ich unterschreiben, obgleich mir die Wortwahl missfällt.

„erste mal geschichten ausführlich“
Das war wohl ausführlich genug.

„mein traummann trägt unterwäsche“
Bei allen Männern, die ich hinreichend gut bzw. lange kannte, ist mir aufgefallen, dass sie entweder auch im Sommer Unterhemden tragen, oder auch im Winter keines. Bei mir ist das jahreszeitenabhängig.

„a“
Das ist ja prägnant.

„die aktion kann nicht abgeschlossen werden da die datei in windows explorer geöffnet ist“
Alle Dateien schließen, und hoffen, dass das betreffende Handle ordnungsgemäß freigegeben wird. Notfalls aus- und wieder einloggen.

„oma bloggt nackt“
Kein Kommentar.

„erotischer oma blogg“
Äh, ich bin zwar Stiefoma, blogge, auch manchmal erotisch, aber trotzdem nehme ich an, dass hier etwas ganz anderes gesucht wurde.

„strafe breakpoint“
Ich bestrafe doch niemanden.

„riesenschwanz forum“
Ich weiß von nichts.

„rasieren“
Hanlon’s und Ockham’s Rasiermesser habe ich hier gelegentlich erwähnt.

„ruinierer orgasmus“
Wie bedauerlich!

„beim stillen gefickt“
Das werde ich wohl nie erleben.

„osi pi“
Ja, das OSI-Layer und die Zahl π

„herrin geschichten“
Dazu fällt mir nichts ein.

„domus werbung“
Romanes eunt domus.

„bikini bridge bilder“
Bilder gibt es hier nicht.

„strumpfhosensexgeschichten“
Strumpfhosen sind unpraktisch, aber bei Kälte nicht zu vermeiden.

„minipille marken“
Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus.

„heute bin ich ohne slip in die stadt“
Ja, das mach ich schon gelegentlich.

„onkel schwängert nichte inzucht“
Das ist keine gute Idee.

„Durchfall mit Absicht in die Hose machen“
Wie unappetitlich und widerlich!

„pyramidenspiel“
So ein Schneeballsystem mit Teilnehmerzahlen, die wie eine geometrische Reihe, also exponentiell, anwachsen sollen. In der Praxis kommt es schon bald zur Sättigung.

„fremdgehen kostenlos“
Dafür müssen nicht zwangsläufig Kosten anfallen.

„nackt duschen“
Das empfiehlt sich, um die größtmögliche Reinigungswirkung zu gewährleisten.

„windelgeschichte student ferienjob“
Auch Windelhersteller können Studenten in den Ferien einstellen.

„jehovas in minnirock und feinstrumpfhose“
Bei mir haben sie schon lange nicht nehr geklingelt. Und wenn, sage ich, dass ich nicht interessiert bin, und schließe die Tür.

„luftmatratze bomsen“
Familie Bomsen hat eine Luftmatraze.

„sybiangeschichten“
Da gibt es bestimmt interessanteres.

„Seitenspringerin.blog.de“
Remi bloggt auf WordPress.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Neunhundertvierundneunzig

  1. Molly schreibt:

    😀 😀 😀
    15 Punkte für Deine Erklärung des Begriffes „Textinterpretation“! 😀

    Gefällt mir

  2. Pingback: Elfhundertachtundsechzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.