Monatsarchiv: Mai 2015

Neunhundertzweiundneunzig

Schon wieder Tweets, und zwar vom 16. bis 27. Juli 2014. Das liegt auch daran, dass ich momentan wirklich wenig Zeit habe. Die alten Tweets lassen sich jedoch leicht vorbereiten, und ich muss auch nicht mit viel Zeit beanspruchenden Kommentaren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Neunhunderteinundneunzig

Wenn man nicht von klein auf Hochdeutsch gelernt hat, ist es manchmal schwierig. Beim Sprechen halte ich mich zwar normalerweise schon streng an die deutsche Grammatik. Trotzdem habe ich eine leichte Dialektfärbung, die ich wohl nie so richtig loswerde (OK, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 54 Kommentare

Neunhundertneunzig

Dieser Eintrag hat keinen aktuellen Bezug. Es gibt keinen konkreten Anlass. Betrachtet ihn einfach als Fülleintrag. Es dürfte bekannt sein, dass ich meist großes Verständnis für Männer aufbringe. Dennoch gibt es einige Themen. Die kann ich einfach nicht nachvollziehen. Warum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 54 Kommentare

Neunhundertneunundachtzig

Es war mir ganz recht, dass die Mitarbeiter von Entwicklung und IT heuer gemeinsam ihre Gutscheine auf dem Volksfest einlösen wollten. So war das nur ein Termin für mich. Carsten hatte diesmal leider keine Zeit, zu unserer Gruppe dazuzustoßen. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Neunhundertachtundachtzig

Vom 28. Juni bis 15. Juli 2014 (Hinweis: damals war gerade Fußball-WM oder so) habe ich auf Twitter die folgenden Tweets losgelassen: Verleser des Tages: Organismus statt Organisation Wenn ich noch einmal dieses Wort mit F höre .. verliere ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Neunhundertsiebenundachtzig

Ob heute am Towelday der Heilige Geist oder die Vogonen über uns kommen, sei mal dahin gestellt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Neunhundertsechsundachtzig

Hab ich schon erwähnt, dass in Kürze ein wichtiger Release-Termin ist? Eigentlich ist die Zeit bis dahin noch reichlich bemessen. Allerdings wollen wir über Fronleichnam einen Kurzurlaub einlegen. Die SW muss also noch vorher fertig werden. Und dann wird es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Neunhundertfünfundachtzig

Diese Woche häufen sich plötzlich die Blogparaden. Dafür hat es auch schon wochenlang gar keine gegeben, an der ich mich beteiligt habe. Bloggen im Freien ist diesmal das Thema des Webmasterfriday. Hm. Ich blogge ja vorzugsweise am frühen Morgen. Zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Neunhundertvierundachtzig

„Was anders wäre“ heißt eine Blogparade auf Ich-mach-mir-die-Welt, die sich mit Rollenklischees beschäftigt. Dabei wird die Frage gestellt, was anders wäre, wäre man als das jeweils andere Geschlecht geboren. Das ist natürlich reine Spekulation, da die Persönlichkeit untrennbar mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Neunhundertdreiundachtzig

Zur Zeit erreichen mich gehäuft Bestellungen für meine Standardsoftware, allerdings vor allem nur für die preisgünstige Einstiegsvariante. An der mache ich keinen Gewinn. Mein Zeitaufwand für Rechnungserstellung, Kommunikation mit dem Kunden etc. wird eigentlich kaum vom Preis gedeckt. Aber ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 47 Kommentare

Neunhundertzweiundachtzig

Das Protzomobil war mir gleich aufgefallen, als ich über die Parkplätze zum Eingang des Gebäudes ging. Sowohl bei den IT-lern, als auch bei den Entwicklern schien es das Thema des Tages zu sein. Ich hielt mich nicht auf, um mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 32 Kommentare

Neunhunderteinundachtzig

Schon lange habe ich mich nicht mehr an einer Blogparade (vom Webmasterfriday mal abgesehen) beteiligt. Das liegt vor allem daran, dass ich (warum auch immer) kaum noch mitgekriegt habe, welche Blogparaden laufen, und wenn doch, waren sie nicht interessant für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

Neunhundertachtzig

Nervig und lästig. Von Zeit zu Zeit überarbeite ich meine Homepage, und muss dazu diverse Dateien unterhalb eines gewissen Verzeichnisses ändern. Typischerweise ändere ich eine Handvoll Dateien, die ich mir aber nicht im Einzelnen merke. Ich habe es mir angewöhnt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Neunhundertneunundsiebzig

Also war ich gestern den größten Teil des Tages in einem Thermal-Bad. Ein bisschen schwimmen, ein bisschen in die Sauna, und die meiste Zeit einfach faul herumliegen. Es gab nur wenige Annäherungsversuche. Dass es daran liegt, dass ich älter geworden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 57 Kommentare

Neunhundertachtundsiebzig

Jetzt kann ich es ja zugeben, obwohl es mir jahrelang peinlich war, aber ich habe erst sehr spät meine Jungfernschaft verloren. Ich bin sehr behütet in einem stockkatholischen Umfeld aufgewachsen, war in meiner (frühen) Jugend recht schüchtern und unsicher. Vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Neunhundertsiebenundsiebzig

Schon wieder Strohwitwe. Das hat sich diesmal wieder kurzfristig ergeben, und ist leider notwendig. Carsten hatte mir angeboten, ihn zu begleiten, aber gerade diese Woche habe ich selbst ein paar andere Termine, die ich nicht absagen wollte. Also halte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 17 Kommentare

Neunhundertsechsundsiebzig

Zwitschen dem 10. und 27. Juni 2014 habe ich folgendermaßen gezwischert. Unterdrückung ist doch was ganz herrliches .. Ein ausgefülltes bzw. ausfüllendes Wochenende euch allen! Verleser des Tages: Internet statt Internat Blogparade über Blogparaden über Blogparaden über Blogparaden über Blogparaden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Neunhundertfünfundsiebzig

Vor einer guten Woche hatte ich abends eine kleine Online-Bestellung abgeschickt. Nichts besonderes, aber ich wollte die Ware dennoch schnell haben. Zahlung über Vorkasse – OK – ich machte noch am gleichen Abend die Überweisung per Online-Banking fertig. Aufgrund des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 30 Kommentare

Neunhundertvierundsiebzig

Zugegebenermaßen habe ich gewisse Interpretationsschwierigkeiten, das heutige Webmasterfriday-Thema richtig einzuordnen. Es geht um die Frage, ob Bloggen zur Oberflächlichkeit verleitet. Da ich außerdem verschlafen habe, weil ich, nachdem Carsten aufgestanden war, nochmal eingedöst bin, gibt es heute zu diesem Thema … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Neunhundertdreiundsiebzig

Dass wir die Server auf 2012 R2 upgraden müssen, hatte ich schon mal erwähnt. Aber man glaubt nicht, was da alles dran hängt. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass Windows Server 2012 R2 nicht mehr auf allen CPUs läuft, weil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 28 Kommentare

Neunhundertzweiundsiebzig

Benjamin und ich hatten uns also noch mal zusammengesetzt, um sein Paper durchzuschauen. Dabei fanden wir doch einige Stellen, bei denen die Konsistenz zweifelhaft ist. Da muss er noch mal drüber. Wenn ich es recht bedenke, habe ich diese Rumrechnerei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Neunhunderteinundsiebzig

Die meisten Suchanfragen sind immer wieder Varianten der bereits bekannten. Ich habe keine Lust, die trotzdem aufzuführen. So gibt es diesmal einige weniger, zumal ich die erste April-Woche bereits das letzte Mal noch bei den März-Anfragen mitgelistet hatte. Außerdem lege … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 13 Kommentare

Neunhundertsiebzig

Das vergangene Wochenende ist leider völlig anders verlaufen, als es geplant war. Der Maifeiertag war ja noch ganz nett gewesen. Zwar ein wenig Arbeit, aber für Selbständige ist das halt ebenso -verständlich. Am Samstag Morgen machte ich dann den Fehler, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Neunhundertneunundsechzig

Die Walpurgisnacht ist vorbei. Ich hexe aber trotzdem und begehe entsprechend meinen 25. Geburtstag. Dezimal hört sich das leider nicht so toll an. Zählt 37 eigentlich noch zu Mitte Dreißig, oder schon zu Ende Dreißig? So alt fühle ich mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 27 Kommentare