Neunhundertfünfunddreißig

Sowohl Twitter als auch der WordPress Reader geben (basierend auf den bisherigen Folgschaften) Empfehlungen, welche anderer Twitterer oder Blogs für einen interessant sein könnten.

Dadurch bin ich schon auf einige lohnende Accounts gestoßen.

Als Twitter mir immer wieder bestimmte Twitterer empfahl, die ganz widerliche Avatarbildchen nutzten, wusste ich mir nicht anders zu helfen, als diese Twitterer zu blocken.

Bei WordPress scheint es diese Möglichkeit nicht zu geben.
Fast jedesmal wird mir ein bestimmtes Blog vorgeschlagen, dem ich ganz gewiss nicht folgen mag. Diese Bloggerin ist mir so etwas von unsympathisch. Einige ihrer Texte lösen bei mir fast einen Brechreiz aus. Aus jedem ihrer Sätze strömt ein unterschwelliger Hass gegen eine Gruppe von Menschen, die ich sehr schätze. In manchen Formulierungen manifestiert sich ihr Hass, ohne dass sie es selbst zu merken scheint. So etwas wie Selbstanalyse oder Selbstkritik scheint ihr masslos übersteigertes Ego ohnehin nicht zu kennen.
OK, ich will gar nicht weiter über ihr selbstgerechtes, großspuriges Auftreten lästern. Eigentlich suche ich nur eine Möglichkeit, um dieses Blog (und vielleicht noch zwei oder drei andere, die aber nicht ganz so abstoßend sind, und mir auch nicht so beharrlich empfohlen werden) aus der Liste der zu empfehlenden Blogs zu streichen, damit Platz gemacht wird für andere, bessere Empfehlungen.

Genauso wie es Blogs gibt, die mir gut gefallen, gibt es halt auch welche, die ein dickes Dislike verdienen.

Bei Twitter ist mir dagegen aufgefallen, dass ich nicht zu allen Mitteilungen Mails erhalte, obwohl ich das in den Einstellungen so festgelegt habe. Sporadisch kriege ich per Mail also gar nicht mit, wenn mir jemand antwortet, bzw. einen meiner Tweets favt oder retweetet.

Auch die Liste mit den Direktnachrichten wird abgeschnitten, wenn man eine anscheinend feste Anzahl von DMs mit einem bestimmten Twitterer ausgetauscht hat. Offenbar nach dem FIFO-Prinzip. Falls ich nichts übersehen habe, sind die älteren DMs unwiederbringlich verloren.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Neunhundertfünfunddreißig

  1. Molly schreibt:

    Du guckst Dir die Blogempfehlungenbei WP an? Ich ignoriere die immer …
    Nichtmal aus schlechten Erfahrungen heraus oder so. Sondern weil ich schlichtweg nicht noch ein TOLLES Blog finden will: Ich verfolge derzeit ca. 10 Blogs und das ist streng genommen schon zu viel vom zeitlichen „Aufwand“ her.
    Und da ich in der Regel einem gemochten Blog für immer und ewig treu bleibe … 😀

    Obwohl: Manchmal stöbere ich auch durchaus mal herum. Und bin erstaunt, wie viele schlechte Blogs es gibt. Und frage mich, warum die mehr Follower haben als ich. 😀 Jaja, die Eitelkeit …

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Manchmal schaue ich schon nach neuen Blogs. Ich finde auch immer wieder mal interessante.

      Bei denen, die ich regelmäßig lese, kommt es schließlich auch vor, dass der Blogger pausiert oder ganz aufhört.

      Schlechte Blogs dürften dennoch in der Überzahl sein. Und manche sind eben so mies, dass ich sie am liebsten aus meinem persönlichen Internet verbannen würde.

      Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Empfehlungen von WP? Die stehen dann in den Benachrichtigungsmails, die man für sein Blog bekommt, oder wie?

    Ich fände ja die Algorithmen hinter den Empfehlungen interessant, vermute aber, dass die gehütet werden wie der Augapfel.

    Gefällt mir

    • Molly schreibt:

      Na ja, das läuft einfach einmal nach dem Prinzip gleicher Schlagworte und einmal gemäß „von Blogs gefolgt, denen Du folgst“, also eigentlich ganz simpel.

      Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Nee, ich meinte die Empfehlungen, die links im WP Reader angezeigt werden unter „Könnte dir gefallen“.
      Dazu braucht man aber wohl einen WP-Account.

      Wie Molly schon schieb, die beruhen wohl auf den Accounts, denen man bereits folgt, denn diese folgen ja auch wieder anderen Bloggern, und so weiter.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Elfhundertdreiundzwanzig | breakpoint

  4. Pingback: Elfhundertvierundsechzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s