Neunhundertachtundzwanzig

Seit genau drei Jahren (wenn man mal von den unseligen zweieinhalb Monaten der Trennung absieht) bin ich jetzt mit Carsten zusammen.

Er erträgt meine Macken, ich ertrage seine Macken.
Dabei sind wir uns aber stets bewusst, dass die positiven Eigenschaften, die wir aneinander schätzen, die schlechten bei weitem überwiegen.
Wir haben im Laufe der Zeit auch schon einige Krisen gemeinsam überstanden. Das hat unsere Beziehung gestärkt.

Er ist mein allerbester Freund, und ein wahrlich grandioser Liebhaber, mit dem ich immer wieder neu beglückende Erlebnisse teile.
Ich weiß, dass ich mich auf ihn verlassen kann, und wenn wir uns einige Stunden nicht gesehen haben, freuen wir uns immer noch, einander wiederzusehen.
Die Neugier aufeinander ist noch da wie am Anfang, obwohl inzwischen unsere Vertrautheit gewachsen ist.

Trotz einiger Versuchungen habe ich es geschafft, mich an unsere Exklusivitätsvereinbarung zu halten.

Ich halte unsere Beziehung für in hohem Maße stabil, so dass eine Störung von außen, unser Verhältnis zueinander nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen kann. Das ist so ähnlich wie ein Potentialtopf mit vergleichsweise hohen Wänden. Theoretisch ist zwar noch ein bisschen tunneln möglich, praktisch aber ist die Wahrscheinlichkeit vernachlässigbar gering.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Neunhundertachtundzwanzig

  1. sweetsurrender schreibt:

    Ich denke zum betrügen fehlt mir der notwendige Egoismus. Das wäre mir auch in der größten Krise nicht eingefallen. Aber ich hab leicht reden, ich war noch nie im Leben in Versuchung. Wenn ich mich für einen Menschen entscheide, dann bin ich auch 200% loyal.
    Aber interessant, dass Du von Versuchungen sprichst. Hab ich da was nicht mitbekommen? 😉

    Gefällt mir

  2. gammler67 schreibt:

    wir gehen jetzt bald ins neunte jahr und freuen uns auch immer noch den anderen zu sehen.
    hast du sehr schön geschrieben…

    und fremdgehen ist ein absolutes no go…

    Gefällt mir

  3. Athropos schreibt:

    Verleser des Tages: Polentatopf statt Potentialtopf 😉

    Gefällt mir

  4. Molly schreibt:

    3 Jahre, wow! Herzlichen Glückwunsch! 🙂

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Danke, Molly.
      Im Vergleich zu dir und Herrn L. sind wir ja noch fast Anfänger.

      Gefällt mir

      • Molly schreibt:

        Liebste Breakpoint,
        so ein Unsinn!
        Die, hm, Qualität einer Beziehung lässt sich nicht an ihrer Dauer messen! Wie viele Ehepaare kennst Du, die nur noch auf dem Papier bzw. den Kindern zuliebe verheiratet sind, bei denen schon lange nichts mehr läuft und erst recht keine Leidenschaft?
        Und weil ich weiß, dass Du uns Carsten so eine leidenschaftliche Beziehung führt, finde ich 3 Jahre mega-klasse! Das beweist, dass Ihr neben all dem Bauchkribbeln und dem Körperlichen auch den Alltag zusammen meistern könnt; auch diese Hürde schaffen es nciht alle paare zu überwinden!
        Also: Auf die nächsten X x 3! 🙂

        Gefällt mir

        • breakpoint schreibt:

          Ach, Molly, ich kenne nicht viele Ehepaare so gut, dass ich beurteilen kann, inwieweit da (noch) etwas bei denen läuft.
          Meist scheint es aber bei langjährigen Paaren nur noch so ein laues Routineverhältnis zu sein.

          Ich kann nur hoffen, dass wir die Reize zwischen uns so noch möglichst lange erhalten können.

          Gefällt mir

  5. dieSuchende schreibt:

    So sollte es sein. :yes: Ich kann mich auch noch vage an
    eine stabile Beziehung erinnern (allerdings ohne Sex 🙄 )
    – also nicht ganz so perfekt – aber wir haben auch
    17 Jahre gepuckelt.

    Gefällt mir

  6. baerlinerinn schreibt:

    …ja, tatsächlich beneidenswert. In meiner 6jaehrigen Beziehung habe ich meinen Partner sich wie am ersten Tag geliebt, aber leider war ich zu jung und zu zickig und er verliebte sich in eine Kommilitonin. Und in meiner fast 10jaehrigen Partnerschaft ging die Liebe andere Wege und schlich sich von dannen, so dass ich den Schlussstrich zog. Mein Ex-Partner hat schon gleich darauf eine Neue an seiner Seite gehabt, ich warte noch auf ein neues Glück. – Also Glueckwunsch, dass ihr euch nach 3 Jahren Beziehung noch immer die besten Freunde seid und aufeinander freut wie frisch Verliebte! ♥

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Ja, so ergeht es jedem anders.
      Vor vier oder fünf Jahren hätte ich mir noch gar nicht vorstellen können, jemals eine Beziehung einzugehen.

      Danke für die Glückwünsche, und du wirst schon auch wieder jemanden finden. Und Romeo leistet dir ja Gesellschaft.

      Gefällt mir

  7. ednong schreibt:

    Dann auch von mir Glückwunsch zum 3-jährigen. Freut mich, dass ihr euch noch so erfreut 😉

    Genießt es – und macht mehr draus.

    head over heels meint das Captcha – ja, ist immer gut, den Kopf oben zu haben …

    Gefällt mir

  8. Pingback: Elfhundertfünfzehn | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s