Monatsarchiv: Februar 2015

Neunhundertzwanzig

Ursprünglich wollte ich heute bloggen, warum ich gestern nicht online war, und was ich stattdessen gemacht habe. Aus aktuellem Anlass stelle ich das erst mal zurück. Als ich abends am Bahnhof ankam, holte mich Carsten ab. Er hatte darauf bestanden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Neunhundertneunzehn

Eigentlich wollte ich mich nicht mehr über 50 Shades of Grey auslassen. Nun ist dieser Film draußen, und der Hype ist absolut nervig. Einerseits will ich dem Thema nicht mehr Aufmerksamkeit schenken, andererseits jedoch auch nicht zweimal kurz hintereinander alte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 19 Kommentare

Neunhundertachtzehn

Irgendwie ist es völlig untergegangen, dass wir voraussichtlich ab April einen neuen Assistenten der Geschäftsleitung haben. Mittelfristig erhoffe ich mir also davon, dass Carsten wieder etwas mehr freie Zeit hat. Der zukünftige Assistent – tja, nun, was soll ich sagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 15 Kommentare

Neunhundertsiebzehn

Die alten Tweets sind auch eine Art Dokumentation für mich. Wenn ich ab und zu eine Liste davon blogge, erinnert mich das an die betreffende Zeit. Und heute sind die Tweets vom 10. bis 24. März 2014 dran. Hurrah! Letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Neunhundertsechzehn

Wir haben ein entspanntes Wochenende hinter uns, bei dem wir mal so richtig abschalten konnten. Wozu in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah. Und nur für ein Wochenende wäre es auch übertrieben gewesen, hunderte Kilometer zu fahren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 30 Kommentare

Neunhundertfünfzehn

Das Webmasterfriday-Thema ist diesmal der Umgang mit Kommentar-Spam. Dabei geht es nicht um mehr oder weniger trollige Aussagen der Kommentatoren, sondern um Kommentare ohne wirklichen Bezug zum Thema, die nur darauf abzielen, eigene Seiten zu verlinken. Solche Kommentare hatte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Neunhundertvierzehn

Manchmal bin ich des ewigen Restaurant-/Kantineessens schon überdrüssig. Obwohl wir eine längere Liste von Gaststätten haben, esse ich in denen meistens doch jeweils ziemlich das gleiche. Etwas mehr Abwechslung wäre manchmal doch ganz nett. Aber was ist die Alternative? Selber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 45 Kommentare

Neunhundertdreizehn

Lukas hatte bei seinen Kommilitonen herumgefragt, wer Interesse hätte, kurzfristig den März über als Werkstudent zu jobben. Schließlich meldeten sich zwei, die den März noch nicht anderweitig verplant hatten, und gerne ein bisschen Geld verdienen wollten. Also ließ ich mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 42 Kommentare

Neunhundertzwölf

Bei TBBT gibt es eine Folge, in der Sheldon und Raj in Streit geraten. Um Sheldon zu demonstrieren, dass dieser auch nicht alles kann, verdreht Raj seine Hände so, dass seine Mittelfinger auf unüblicherweise von den Händen abstehen, und sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare

Neunhundertelf

Nur weil Carsten von mehreren Personen ausdrücklich gebeten worden war, am Dorffasching teilzunehmen, entschloss er sich, dort eine halbe Stunde mal vorbeizuschauen. Vorher überredete er mich noch mitzukommen. Auf irgendwelche Verkleidungen verzichteten wir aber, und trugen stattessen bequeme Freizeitkleidung. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Neunhundertzehn

Heute ist Phallentinstag, und diesmal habe ich rechtzeitig daran gedacht, eventuellen Geschenken vorzubeugen. Wir haben also ausgemacht, dass wir uns gegenseitig ein Wellnesswochenende schenken (er zahlt, ich organisiere). Allerdings erst nächste Woche, da wir uns nicht irgendwelchem Faschingstrubel aussetzen wollen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Neunhundertneun

Paraskavedekatriaphobiker aufgepasst! Schon mal was von self-fulfilling prophecy gehört? Oder von einem Nocebo? Es ist nicht das erste Mal, dass ich mehrere Themen in einem Eintrag unterbringe, und es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht das letzte Mal sein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Neunhundertacht

Ja, ich weiß, dass die Blogeinträge mit wiederaufgewärmten Tweets nicht beliebt sind. Ich habe zwar noch ein paar Fülleinträge im Hinterkopf, aber die sind auch begrenzt. Also amüsiert euch mit meinen Tweets vom 20. Februar bis 9. März 2014, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Neunhundertsieben

Einer meiner Mitarbeiter hatte gestern am späten Vormittag einen kleinen Betriebsunfall. Irgendwie hat er seine linke Hand so bei der Toilettentür eingeklemmt (angeblich war beim Schloss ein Teil mit scharfer Kante locker. Ich hab’s nicht gesehen. Hätte mir mal einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Neunhundertsechs

Nichts ist beständig, außer dem Wandel. Aber nicht jede Änderung ist auch zum Guten. So hatte ich schon über Google Redirects und Verschlüsselung von Suchanfragen gebloggt. Wordpress stellte Ende des letzten Jahres auf HTTPS um, was mir im Oktober zuerst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Neunhundertfünf

Vor zwei Jahren war ich mehrere Wochen lang auf Datingportalen aktiv. Vielleicht kann es dem einen oder anderen nützlich sein, wenn ich meine Erfahrungen bezüglich Kontaktaufnahme bei Datingportalen zusammenfasse. Ich hatte mir insgesamt drei Accounts (nicht simultan sondern mit einigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 32 Kommentare

Neunhundertvier

Heute ist der 7.2. 7 * 2 = 14 = 0xE. Deshalb wollen wir heute E gedenken, und essen aus Ehrfurcht vor dieser Zahl nichts mit e. Erlaubt sind also beispielsweise Brot, Pizza, Kohlrabi, Brocolli, Nudln, Schokolad, und so weiter. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 22 Kommentare

Neunhundertdrei

Vor einigen Tagen zeigten die Logdaten meiner Fritzbox einen Anruf in Abwesenheit an. Die Nummer sagte mir nichts, so dass ich ein Reverse Lookup anstieß. Es war Patrick’s Nummer. Mit dem will ich sicher nichts mehr zu tun haben. Theoretisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 16 Kommentare

Neunhundertzwei

Ich hatte mir kurzfristig einen Termin beim Geschäftsführer geben lassen. Er hatte nur 10 Minuten Zeit für mich, und ist ohnehin immer misstrauisch, wenn ich alleine mit ihm im Büro sein will. Ich kam gleich zur Sache: „Für die Betatests … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Neunhunderteins

Windelgeschichten, Hüfthalter, „$A f* $B“, etc. sind nach wie vor häufige Suchbegriffe, aber inzwischen so unoriginell, dass es langweilt, sie zu nennen. Es folgen jetzt also nur die Suchanfragen des Januars, die aus der Reihe tanzen. „stehpinkler“ So gehört sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Neunhundert

Nach einigen Unittests, beginnen wir nun mit der Testphase für das Geräte-UI. Für den Alphatest muss ich das mit den Geräteentwicklern synchronisieren. Ich habe bereits einiges mit Ulrich abgesprochen, damit das glattgeht. Für die Betaphase wäre ein Praktikant oder Werkstudent … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 31 Kommentare

Achthundertneunundneunzig

Ich habe meine Kastanie verloren! Vor zwei Tagen hatte ich sie noch. Das weiß ich. Gestern hatte ich eine andere Jacke an. Keine Ahnung, ob sie da noch da war. Ich nehme an, dass ich sie irgendwann unterwegs verloren habe. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare