Siebenhundertachtundsechzig

Ach, Schussel ich!
Werde ich alt oder ist das einfach nur der Stress momentan?

Ich ging zu meinem Kleiderschrank, um mir eine bestimmte Bluse herauszusuchen. Aber in dem Fach, in dem ich sie erwartete, war sie nicht.
Also schaute ich auch noch in einigen anderen Fächern nach. Nichts.

Ich überlegte. Wäre es möglich, dass sie noch bei der Wäsche ist? Aber ich erinnerte mich genau, dass ich sie bereits vor wenigen Tagen mitgewaschen hatte. Beim Flick- und Bügelzeug war sie auch nicht. War es möglich, dass ich sie in meinem Tran irgendwo ganz anders hin aufgeräumt hatte?
Ich schaute an sämtlichen plausiblen und etlichen unplausiblen Plätzen nach. Die Bluse blieb verschwunden.

Also entschloss ich mich eben – noch immer verwundert wegen des Verschwindens – eine andere Bluse anzuziehen. Als ich die Alternativbluse bereitlegen wollte, sah ich, dass dort bereits die ursprünglich gewünschte Bluse lag. Hatte ich mir schon vorher aus dem Schrank geholt und dieser Vorgang war wohl nicht aus meinem Kurzzeitgedächtnis herausgekommen.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Siebenhundertachtundsechzig

  1. plietschejung schreibt:

    Ich befürchte, du bist durcheinander …
    Mach mal einen Rebuild deines Indexes!

    Gefällt mir

  2. gammler67 schreibt:

    Werde ich alt oder ist das einfach nur der Stress momentan?

    werde?

    grins…

    Gefällt mir

  3. ednong schreibt:

    „Werde ich alt oder ist das einfach nur der Stress momentan?“

    *hüstel*
    Du BIST alt. Und wirst jeden Tag älter. Unvermeidbar.

    Gefällt mir

  4. engywuck schreibt:

    das ist eindeutig ein Fehler in der Matrix!

    Aber tröste dich: das geht anderen genauso. Ich hab vor wenigen Jahren (da war ich 30<x<=35) auch mal meinen Schlüsselbund gesucht. Bis ich irgendwann bemerkte, dass er außen an der Türe hing, wohl schon die ganze Nacht. Rekonstruieren ließ sich nur, dass ich die Arme voll gehabt hatte beim Aufschließen und den dann wohl vergessen hatte…

    Gefällt mir

  5. Pingback: Tausendeins | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s