Sechshundertsiebenundsechzig

Ach, schon wieder!

Während früher mein Monatszyklus langjährig stabil nur alle 27 bis 30 Tage zuschlug, ist er seit etwa einem halben Jahr (ja, ist schon wieder lange her – die Zeit vergeht) auf 23 bis 26 Tage verkürzt. Das nervt mich.

Meine Messdaten reichen nicht aus, um zu erkennen, ob sich die Zeitabstände tendenziell wieder verlängern.
Ich finde das so lästig. Statt „nur“ dreizehn mal pro Jahr, muss ich mich vierzehn oder fünfzehn mal damit herumschlagen.

Ihr Männer wisst gar nicht, wie gut ihr es habt!

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Sechshundertsiebenundsechzig

  1. Bellona schreibt:

    ist bei mir seit 1,5 jahren auch so. 25-26 tage. ätzend!!!

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Ach ja, furchtbar! 😦
      Und dann jedesmal fünf oder sechs Tage nur eingeschränkt einsatzfähig – von PMS gar nicht zu reden.

      Gefällt mir

      • Bellona schreibt:

        ich hatte beim letzten mal so schlimme schmerzen wie noch nie inkl. übergeben. ich bin sogar nicht arbeiten gegangen. sehr zauberhaft. :>

        Gefällt mir

        • breakpoint schreibt:

          Solch heftige Beschwerden hatte ich schon lange nicht mehr.
          In meiner Jugend waren die Bauchkrämpfe aber auch manchmal extrem bis zum Erbrechen (grundsätzlich in den Ferien oder am Samstag, wenn keine Schule war).

          In den letzten 10 oder 12 Jahren waren die Beschwerden dann zumindest erträglich.

          Ich wünsche dir, dass es in Zukunft bei dir ebenfalls so mild verläuft.

          Gefällt mir

          • Bellona schreibt:

            ich kenne es eigentlich gar nicht anders, als sehr schmerzhaft (abgesehen von der zeit, in der ich hormonell verhütet habe). in der schule bin ich regelmäßig umgekippt. und auch jetzt „im alter“ :DD ist es eher noch schlimmer, siehe letztes mal. aber normalerweise hab ich das ganz gut im griff, weil ich rechtzeitig damit anfange, viele schmerztabletten zu nehmen. diesmal hat’s mich kalt in der nacht erwischt.

            Gefällt mir

            • breakpoint schreibt:

              Das ist absolut doof.
              Ich kenne das ja noch von früher, und kann dich sehr gut verstehen.

              Bei mir haben die ganz schlimmen Beschwerden irgendwann nachgelassen.
              Manchmal habe ich zwar schon noch leichte Bauchschmerzen, aber es ist gut auszuhalten.

              Gefällt mir

  2. sweetsurrender schreibt:

    So in 10-15 Jahren ist das vorbei. 😉

    Gefällt mir

  3. gammler67 schreibt:

    frauenthema.
    ich bin dann mal weg.
    grins…

    Gefällt mir

  4. Banaus schreibt:

    DAS vielleicht nicht, aber daraus resultierende Folgeprobleme:
    Glaubst Du, es ist toll, regelmäßig angeschrien und angezickt zu werden, wenn das einzige Vergehen das ist, da zu sein?
    Vielen herzlichen Dank!
    Da macht es Gammler schon richtig mit seinem geordneten Rückzug.

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Stimmt schon, das ist mir bewusst, obwohl die schlimmste Zeit der Unausgeglichenheit (zumindest bei mir) die Prä-Phase ist.

      Aber selbst ohne nennenswerte Beschwerden ist es absolut ärgerlich und lästig, ständig vor sich hin zu leaken.
      Und das kann wohl kein Mann so richtig nachvollziehen.

      Trotzdem, sorry für alle Unannehmlichkeiten, die euch Männern dadurch entstehen.

      Gefällt mir

  5. plietschejung schreibt:

    Dreht der Mond jetzt schneller ???

    Gefällt mir

  6. breakpoint schreibt:

    SechshundertsiebenundachtzigSo, wieder vom Kurzurlaub zurück.
    Wir machten viele Spaziergänge, besuchten zwei Museen, besichtigten den Dom (da bin ich eigentlich nur rein, weil ich mich mal hinsetzen wollte) und andere Sehenswürdigkeiten der benachbarten Stadt, und waren abends e…

    Gefällt mir

  7. Pingback: Neunhundertsiebenundzwanzig | breakpoint

  8. Pingback: Sechshundertsiebenundachtzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s