Fünfhundertneunundsechzig

Heute nacht habe ich ganz schlecht geschlafen. Die meiste Zeit lag ich wach und wälzte mich ruhelos hin und her.
Der Mann neben mir schlief ruhig und fest und schien durch meine Unruhe nicht gestört zu werden.

Mir gingen ständig irgendwelche Reihenentwicklungen (also Summen über Produkte von Koeffizienten mit Subindizes und Potenzen mit Exponenten) im Kopf berum. Ich überlegte und rechnete. Nicht genug damit, ich formulierte sogar in Gedanken, wie die Formeln in HTML zu formatieren seien. Mit den ganzen Subs und Sups. Warum habe ich nicht lieber LaTeX genommen? Lieber Underscore statt Sub, Circumflex statt Sup.

Als der Mann neben mir sich ein bisschen im Schlaf bewegte, drehte ich mich auf die Seite und schmiegte mich an seinen Rücken. Ich ließ meine obere Hand nach vorne wandern und tastete mich vor. Schnell wurde ich fündig. Offenbar hatte er keinen anregenden Traum, so dass ich manuell etwas nachhalf. Schon nach kurzer Zeit gab er wohlige Laute von sich und drehte sich um, so dass wir uns jetzt gegenüber lagen.
Ich zog mein oberes Bein an und legte es auf seine Hüfte. Er zog mich noch etwas näher zu sich heran. Die Fusion konnte beginnen, woraufhin ich mein oberes Bein wieder ausstreckte.
Er war noch im Halbschlaf, während ich allmählich Bettschwere gewann. So kann ich gar nicht genau sagen, wie lange unsere Becken gegenphasig mit relativ niedriger Frequenz hin und her oszillierten, denn irgendwann war ich dann doch eingeschlafen.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Fünfhundertneunundsechzig

  1. schaum schreibt:

    die wundervollst mögliche schlaftablette….und sie wirkt immer wieder

    es schäumt gehtmirebenso

    Gefällt mir

  2. sweetsurrender schreibt:

    Dazu ist ein Mann doch auch da oder? 😉
    Ein probates Einschlafmittel. :yes:

    Gefällt mir

  3. Gentleritter schreibt:

    hattest du einen Orgasmus im Schlaf?

    Gefällt mir

  4. W2013 schreibt:

    So würde ich mich gern auch mal wieder von Dir wecken lassen.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Die Kriminellen in meinem Bett | ☨auschfrei

  6. Pingback: Achthundertfünfundsiebzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s