Fünfhundertsechsundzwanzig

Schon des öfteren habe ich mich beim Webmasterfriday beteiligt.
Leider harmoniert das meist gar nicht mit meiner Zeitplanung.
So habe ich einige Beiträge mit erheblicher Verspätung veröffentlicht, wobei die Resonanz überexponentiell gegen null geht. Blogge ich aber ausnahmsweise schon Donnerstag abends, so stößt das einigen anderen Teilnehmern offenbar sauer auf (weil man ja „die ganze Woche lang Zeit hat“).
Heute hätte es mir wunderbar in den Kram gepasst, und ich hatte mich auf ein interessantes, neues Thema gefreut, über das ich etwas schreiben kann.
Aber da lässt mich der Webmasterfriday mal wieder ganz im Stich. Nun ja, vielleicht gibt es dafür ja gute Gründe. So schlimm ist das auch nicht, zumal ich – wie bekannt – einige Fülleinträge bereithalte.

Es stellt sich nur die Frage, welchen ich nehmen soll. Diesmal möchte ich euch Lesern die Wahl überlassen, welchen der Einträge ich das nächste Mal (heute ist es ja schon dieser hier), wenn ich kein besseres, aktuelles Thema haben, posten soll.
Zur Verfügung stehen (in zufälliger Reihenfolge):
* Plätzchen
* Verwechslung
* Prokrastination
* Fickgeschichten
* Wegskalierung
Ihr könnt hier kommentieren, oder bei WordPress, oder euch dort an einer Umfrage beteiligen (die sich dort sehr einfach hat einrichten lassen).

Die Umfrage läuft ohne festes Ende. Vielleicht werte ich zwischendurch auch mal die Ergebnisse aus.
Falls Umfrageergebnis und Kommentare nicht konsistent sind, macht das gar nichts. Früher oder später kommen alle Fülleinträge dran.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Fünfhundertsechsundzwanzig

  1. plietschejung schreibt:

    Ich bin ganz dekadent für Plätzchen ! :>>

    Gefällt mir

  2. schaum schreibt:

    ich liebe plätzchen, insbesondere die ambivalenz des begriffes, erbitte allerdings vor dem finalen vote aufklärung

    es schäumt gespannt

    Gefällt mir

  3. Delicatus schreibt:

    Plätzchen sind immer gut

    Gefällt mir

  4. ednong schreibt:

    Eigentlich ganz einfach – ich stimme für:

    * Fickgeschichten
    * Plätzchen
    * Verwechslung
    * Prokrastination
    * Wegskalierung

    Das CAptcha: handsome – na wenn das nix ist!

    Gefällt mir

  5. Knackfrosch schreibt:

    Ich weiß zwar nicht, was der Webmasterfriday ist und worüber eigentlich abgestimmt wird, aber meine Erst- und Zweitstimme geht an „Verwechslung“.

    Gefällt mir

  6. breakpoint schreibt:

    FünfhundertzweiunddreißigEigentlich wollte ich heute den versprochenen Plätzchen-Eintrag bringen, aber da der Webmasterfriday heute wieder mal ein Thema vorschlägt, stelle ich die Plätzchen noch etwas zurück.
    Es geht diesmal um Erfolgsfaktoren beim Bloggen. Konkreter: Wie mis…

    Gefällt mir

  7. breakpoint schreibt:

    VierhundertdreiunddreißigIhr wolltet Plätzchen – ihr kriegt Plätzchen.

    Völlig zu Unrecht haben Cookies so einen schlechten Ruf.

    Ich erinnere mich an einen Auftrag, bei dem ich u.a. ein Webinterface für einen Kunden schrieb.
    Es handelte sich um keine Hochsicherheitsanwen…

    Gefällt mir

  8. breakpoint schreibt:

    FünfhundertsechsunddreißigDie folgende Story habe ich nicht selbst erlebt, sie wurde mir nur so oder ähnlich von mehreren Quellen zugetragen.

    Zum Verständnis muss ich vorher noch einiges zusammenfassen, was wohl zumindest Neulesern vielleicht nicht geläufig ist.
    Kathrin ist…

    Gefällt mir

  9. breakpoint schreibt:

    FünfhundertachtundvierzigDie Umfrage hat ergeben, dass sich viele Leser mehr Fickgeschichten wünschen.
    Da ich ja immer gerne Wünsche erfülle, sofern mir das möglich ist, komme ich dem heute gerne nach.
    Ich muss vorausschicken, dass ich mich mit diesem Thema nicht so gut ausk…

    Gefällt mir

  10. breakpoint schreibt:

    FünfhundertsechzigAls ich damals die Umfrage für den nächsten Fülleintrag aufgesetzt habe, hatte ich nur für drei der geplanten Einträge einen einigermaßen ausformulierten Entwurf. Für zwei Themen hatte ich lediglich so eine Idee, was ich dazu schreiben könnte.
    Zu mein…

    Gefällt mir

  11. breakpoint schreibt:

    FünfhundertzweiundsechzigEigentlich darf man es als Rekursion sehen, wenn eine Blogparade selbst nach Blogparaden fragt. Aber genau das macht der Webmasterfriday diesmal.

    In den letzten Monaten habe ich zwar häufig beim Webmasterfriday teilgenommen, aber nicht jedesmal. Die…

    Gefällt mir

  12. breakpoint schreibt:

    FünfhundertsiebenundsiebzigMit diesem Eintrag über Wegskalierung endet meine kleine Reihe mit den Fülleinträgen, die ich bei der Umfrage gelistet hatte.

    Es handelt sich um ein Phänomen, das mir schon lange einmal aufgefallen ist, und es würde mich interessieren, ob andere Per…

    Gefällt mir

  13. Pingback: Fünfhundertsiebenundsiebzig | breakpoint

  14. Pingback: Fünfhundertsechzig | breakpoint

  15. Pingback: Fünfhundertzweiundsechzig | breakpoint

  16. Pingback: Fünfhundertachtundvierzig | breakpoint

  17. Pingback: Fünfhundertzweiunddreißig | breakpoint

  18. Pingback: Fünfhundertdreiunddreißig | breakpoint

  19. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #28 //1857 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.