Dreihundertzweiundsechzig

Ich verbrachte ein ausgefülltes Wochenende zusammen mit Carsten in dessen Landhaus – so wie wir es früher gewohnt gewesen waren.
Es hat sich eigentlich nichts verändert.

Dies war wohl das erste Wochenende, an dem ich mehr arbeiten musste als Carsten. Naja, noch etwa eine Woche, dann ist das Projekt abgeschlossen, und dann lasse ich meine wöchentliche Arbeitszeit wieder auf höchstens 30 Stunden einpendeln.

Blöderweise hatte ich vergessen, ein Backupmedium mitzunehmen. Carsten gab mir einen USB-Stick. Er ist wirklich der Allerbeste! Erst stöpselte ich seinen USB-Stick in mein Notebook. Später dann …

Es war Carsten’s Vorschlag, den verpassten Weihnachtsurlaub möglichst bald nachzuholen.
Da es ihm terminlich so noch am besten passt, wollen wir die Woche vor Ostern weg (blöderweise ist abzusehen, dass ich gerade dann wieder nur eingeschränkt einsatzfähig sein werde).

Wer hat einen Vorschlag, wo es Ende März angenehm warm ist, es nicht allzu weit entfernt ist, kein Visum benötigt wird, und es auch in der Karwoche reichhaltiges und abwechslungsreiches Essen gibt?
Auf viele Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen legen wir keinen gesteigerten Wert.
Die Kosten spielen nur eine untergeordnete Rolle, wobei mir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aber schon wichtig ist.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Dreihundertzweiundsechzig

  1. Betriebswirt ZRH schreibt:

    🙂 guten Start in die Woche…

    Ich frage mich, wie gross ist der der USB-Stick ist (Kapazitätsgrösse, schreibegeschwindigkeit etc… ) Selbstverständlich alles zweideutig :-)…
    Aber Spass muss ja sein

    LG

    Gefällt mir

  2. gelschter User schreibt:

    Fahrt doch nach Belek… Hotel MAXX Royal, 5 Sterne und sehr gutes Essen….
    Halt viele Golfer vor Ort…
    Sehr feine Aussenanlage und Service wirklich Top

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Danke für den Tip. Auf den ersten Blick sieht Belek (Türkei, Nähe Antalya) ganz gut aus.
      Golf reizt uns zwar nicht, aber das Einlochen sollte schon nicht zu kurz kommen. 😀

      Gefällt mir

      • Betriebswirt ZRH schreibt:

        Golfspielen ist genial, gut zu zweit machbar… aber meine jetzt nicht nur deine Art, einzulochen 🙂

        Gefällt mir

        • breakpoint schreibt:

          Hast du schon mal Physikern beim Golfspielen zugehört? Da geht es um Flugbahnberechnung, mit und ohne Berücksichtigung der Luftreibung, ballistische Kurven, Coriolis-Kraft, Impulsübertragung, Bewegungsgleichungen, Newton’sche Axiome, Trägheitstensoren, Lagrange-Formalismus, Hamiltonfunktion, Drehimpulserhaltung, Wurfparabeln, Wirkungsquerschnitte, radiale Gravitationsfelder, Inertialsysteme, Einflüsse von Temperatur, Luftdruck und -feuchtigkeit, usw.

          Wenn ich dies alles bedenke, ist Golf wohl doch ganz interessant.

          Gefällt mir

  3. Betriebswirt ZRH schreibt:

    ..glaube mir, es macht spass…
    mehr als man denkt. Würde sogar ein sehr gutes Golfhotel in Osttirol kennen, mit guter Wellness-Anlage

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s