Dreihundertfünfundfünfzig

Die haben wieder daran herumgepfuscht. Anders als Pfusch kann ich das leider nicht bezeichnen.
Das ganze Zeugs ist mittlerweile dermaßen verkorkst!

IMHO wäre es das vernünftigeste, da einen sauberen Schnitt zu machen, und den ganzen Kram von vorn neu aufzusetzen, statt nur immer wieder daran herumzuflicken.

Andererseits hat das natürlich auch einen Vorteil für mich. Denn wenn sonst niemand mehr durchblickt, ist meine Expertise besonders gefragt.

Ich möchte diese Änderungen jetzt möglichst schnell in meinen Datenpool einpflegen und werde damit wohl einige Zeit intensiv beschäftigt sein.
Das Timing ist denkbar schlecht, denn in drei Wochen muss ich ein größeres Projekt abgeschlossen haben. Das wird jetzt eng. Und die CeBIT kann ich leider kaum noch in Erwägung ziehen. 😦

Wundert euch nicht, wenn ich mich in den nächsten Tagen mit bloggen und kommentieren zurückhalte.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Dreihundertfünfundfünfzig

  1. Moody schreibt:

    Dann wünsche ich starke Nerven und so einiges an Arbeitselan.

    Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Och menno,
    das wäre aber äußerst schade.

    Ich weiß ja nicht, um was es sich handelt. Es sieht aber so aus, als wären da zuviele Köche beteiligt und als gäbe es keine Standards beim Erstellen des Dokuments.

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Ganz habe ich die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben. Wenn ich mit meiner Arbeit zügig vorankomme, und sonst nichts mehr dazwischenkommt, besteht noch eine kleine Chance. Ich muss halt meine letzten Zeitpuffer aktivieren.

      Mit deiner Einschätzung hast du völlig recht.
      Und da werkeln auch einige reine Anwender mitherum, die keine Ahnung :no: von IT oder Technik haben.

      Gefällt mir

  3. ednong schreibt:

    Dann hoff ich mal mit dir, dass der Besuch klappt.

    Anwender sind schön und gut – Dokumente erstellen sollte man Profis überlassen.

    Gefällt mir

  4. gelschter User schreibt:

    Du scheinst ja ganz schön im Stress zu sein,
    und ich halte dir ganz feste die Daumen, dass
    du alles bald geregelt bekommst, und doch noch
    zur C-BIT hinkommst. Das ist sicher interessant,
    und ich gehe sowieso sehr gerne auf Messen!

    Also dann,
    alles Gute für dich
    und LG an dich
    Conchi

    Gefällt mir

  5. Die Cebit wird überbewertet. Möchtegernnerds und Computerbildleser on tour, die sich gegenseitig die Hacken eintreten. Dann schon lieber eine Fachmesse wie die Comdex Mitte der Neunziger, die war wirklich lohnend (man konnte mit qualifzierten Leuten schnacken).

    Gefällt mir

  6. breakpoint schreibt:

    DreihundertneunzigEs manchmal schwierig, Altlasten wieder loszuwerden.

    Ich hatte ja vor einiger Zeit berichtet, dass mich Michael mit seinen Telefonanrufen nervte. Kurz darauf hörte das dann zum Glück auf. Ich traf ihn dann kürzlich bei seiner Arbeitsstätte (wo ich j…

    Gefällt mir

  7. breakpoint schreibt:

    SechshundertvierundneunzigBereits viel früher hatte ich schon mal angefangen, gelegentlich als Belanglosigkeitseinträge deklarierte Texte zu bloggen. Irgendwie bin ich dann wieder davon abgekommen.
    Ich hatte letzte Woche diese Tradition wieder aufgenommen, und so schreibe ich …

    Gefällt mir

  8. Pingback: Achthundertsechsunddreißig | breakpoint

  9. Pingback: Sechshundertvierundneunzig | breakpoint

  10. Pingback: Dreihundertneunzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s