Dreihundertsechsundzwanzig

Jetzt hat’s doch mal mit dem Schwimmen geklappt.

Allerdings gab es keinerlei erwähnenswerte Vorkommnisse. Dort liefen fast nur alte Knacker herum (ich kann mir schon denken, warum jüngere Männer Thermen u.ä. meiden).

So blieb mir nichts anderes übrig, als mich auf die Wasserdüsen im Therapiebecken (ich frage mich ja, was da wohl therapiert werden soll?) zu beschränken. Immerhin liefern die einen deutlich höheren Druck als mein Massageduschkopf daheim.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Dreihundertsechsundzwanzig

  1. Moody schreibt:

    Hm… Sexualtherapie mal anders ^^

    Gefällt mir

  2. gelschter User schreibt:

    aber zumindest eine kleine heiss feuchte Abwechslung…. Wobei dann aber die entsprechende Stelle freigelegt sein sollte für den kompletten Reiz!

    Gefällt mir

  3. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #19 //1729 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.