Dreihunderteinundzwanzig

Ach, ich bin immer noch viel zu anspruchsvoll und wählerisch.

Das war früher etwas einfacher.

Kurz gesagt, wäre nicht das Buffet gewesen, wäre mein Ausflug in den Swingerclub ein Reinfall gewesen.
Die wenigen halbwegs akzeptablen Männer standen ständig unter der Aufsicht ihrer jeweiligen Begleitung.

So verließ ich – genau wie Aschenputtel – um Mitternacht den Ort, und habe nicht die Absicht, so bald wieder hinzufahren.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Dreihunderteinundzwanzig

  1. Dopamin schreibt:

    Guten Morgen 😉

    „Die wenigen halbwegs akzeptablen Männer standen ständig unter der Aufsicht ihrer jeweiligen Begleitung.“

    Macht durchaus „Sinn“ in einem Swingerclub… ^^

    Danke für diesen Schmunzler.

    GLG

    Liken

  2. Moody schreibt:

    Aber womöglich hast Du ja Deinen Schuh beim Verlassen verloren und nun sucht ein Prinz nach Dir, um ihn Dir wieder zu bringen 😀 warum gehst Du auch in einen SwingerClub, wäre da der elektronische Helfer eine sinnvollere Alternative?

    Liken

    • breakpoint schreibt:

      Hihi, ich habe meine Schuhe alle noch. :yes:

      Liken

      • Moody schreibt:

        Hm… schade, wäre doch mal ne nette Abwechslung, wenn dann plötzlich ein adretter Kerl mit einem Schuh in seiner Hand vor Deiner Tür auftaucht ;D

        Liken

        • breakpoint schreibt:

          Naja, für Zufallsbekanntschaften ist meine Wohnung erst mal tabu – und meine Adresse habe ich auch nicht in die Schuhe einkodiert.

          Liken

          • Moody schreibt:

            Selbst wenn es ein absoluter Traumprinz wär? 😀 kein Adresshinweis in den Schuhen? Verrückt, ich habe alles mit meiner Adresse versehen, besonders meinen Haustürschlüssel 😉

            Liken

            • breakpoint schreibt:

              Von deinem Haustürschlüssel – sofern das wirklich dein Ernst war – solltest du die Adresse schleunigst entfernen!

              Telefonnummer (evtll. auch von einer dritten Person) oder Mail-Adresse reichen, damit ein ehrlicher Finder mit dir Kontakt aufnehmen kann.
              Wenn dir der Schlüssel dagegen geklaut wird, weiß sonst der Dieb auch gleich deine Adresse – Schlüssel hat er schon, und braucht sich nur noch zu bedienen.

              PS: Traumprinzen besuchen doch keine Swingerclubs! ;D

              Liken

            • Moody schreibt:

              Ohje… das war natürlich nicht ernst gemeint… aber schön, dass Du Dir so viel Sorgen machst 😀

              Tja und ob Traumprinzen Swingerclubs besuchen, weiß ich nicht, da ich keine kenne und auch nicht in Swingerclubs gehe… vielleicht sollte ich da mal eine Recherche in Auftrag geben.

              Liken

            • ednong schreibt:

              Oder selbst recherchieren …

              Liken

  3. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #18 //1722 | breakpoint

  4. Pingback: Swinging Naughties //1980 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.