Monatsarchiv: September 2012

Zweihundertsiebenundvierzig

Sonja hatte uns zu ihrem Geburtstag eingeladen. Sie feierte mit einigen Freunden bei sich zu Hause. Carsten hatte erst ablehnen wollen, hinzugehen, aber überlegte es sich dann doch anders. Wahrscheinlich hatte er ein schlechtes Gewissen, weil er damals seine eigene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Zweihundertsechsundvierzig

Wie ich es in einem Kommentar schon angekündigt hatte, spendiere ich heute einen Eintrag über Verhütung. In einer früheren Phase meines Lebens waren Kondome selbstverständlich ein Sine-qua-non. Obwohl es sich anscheinend noch nicht flächendeckend herumgesprochen hat, sind Kondome bei One-night-stands … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Zweihundertfünfundvierzig

Ich bin heute damit beschäftigt, bestimmte Dokumente in ein anderes Format zu übertragen. Diese Dokumente haben sich wieder einmal völlig unvorhergesehen geändert – natürlich gerade dann, als ich bei meinen Eltern war. Jetzt muss ich meine Version entsprechend aktualisieren. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Zweihundertvierundvierzig

Ich bin seit gestern wieder zurück (und hatte erst mal einiges an Nachholbedarf). Der Aufenthalt bei meinen Eltern war ziemlich langweilig und völlig ereignislos. Für Sabine war ich wohl keine große Hilfe. Immerhin habe ich das Bügeln übernommen und mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Zweihundertdreiundvierzig

Ich habe hin und her überlegt, aber mir ist nichts besseres eingefallen. Also fahre ich jetzt für ein paar Tage zu meinen Eltern. Der offizielle Grund ist, dass ich Sabine etwas unterstützen will. Schließlich soll in drei oder vier Wochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Zweihundertzweiundvierzig

Ich lese ja in verschiedenen anderen Blogs regelmäßig. Da der im Internet Explorer integrierte Feedreader bei mir nicht funktioniert (wahrscheinlich habe ich selbst zu viel in der Registry herumgehackt), muss ich selbst öfters die entsprechenden Blogs manuell aufsuchen. Das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Zweihunderteinundvierzig

Hat jemand eine Idee, was man mit Stecknadeln machen kann? Ich habe mittlerweile schon eine ganze Sammlung. Jedesmal, wenn Carsten ein neues Hemd aufmacht, ist das erst einmal mit Nadeln gespickt, die man dann in mühevoller Kleinarbeit einzeln entfernen muss. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Zweihundertvierzig

Das ist jetzt wieder mal ein typisches Wochenende. Typisch heißt in diesem Kontext, dass die meisten Wochenenden so ablaufen, manche (die „Untypischen“) aber auch davon abweichen können. Ich versuche mich jetzt an einer Definition des „typischen Wochenendes“: Es beginnt per … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Zweihundertneununddreißig

Statusupdate: Im Westen/Norden/Osten/Süden nichts Neues. Ich war kürzlich zum letzten Mal bei meinem Dienstagskunden. Habe aber auch schon einen neuen Auftrag von der gleichen Firma. Dazu muss ich aber nicht mehr persönlich präsent sein. Sven hat keinen Studienplatz für ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Zweihundertachtunddreißig

Wieder mal ein Belanglosigkeitstag und wieder mal ein völlig irrelevantes Thema. Ja, wirklich völlig ohne Bedeutung: „Shades of Grey“ Gelesen habe ich das Buch nicht, nur ein paar Auszüge. Daraufhin hatte ich angenommen, dass es von einem gerade post-pubertären Mädchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Zweihundertsiebenunddreißig

Carsten und ich sind gestern seit sechs Monaten zusammen. So lange habe ich es bisher noch nie bei einem Mann ausgehalten. Wir wollten dieses Jubiläum natürlich angemessen begehen, aber aufgrund meiner temporären Leakage beschränkten wir uns auf einen Restaurantbesuch (und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zweihundertsechsunddreißig

An diesem Wochenende liegt nicht so viel Arbeit an (nur am Rande registrierte ich das Google-Doodle, das auf den 46. Geburtstag von Star Trek hinwies), so dass wir einmal wieder einen ausgedehnten Spaziergang machten. Zuvor hatten wir uns darüber geeinigt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Zweihundertfünfunddreißig

Ich habe gestern eine Mail von Elmar bekommen. Er ist heute in der Stadt und wollte sich eigentlich mit mir treffen. Ich schrieb ihm zurück, dass ich jetzt in einer festen, monogamen Beziehung lebe, und kein Interesse mehr habe (insgeheim … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Zweihundertvierunddreißig

Ich erkläre den heutigen Tag zum Belanglosigkeitstag. Aber einige Leser wollen ja auch Belangloses lesen. Nur damit kann ich heute dienen. Nehmen wir ein aktuelles Thema, über das man sich derzeit in manchen Kreisen (von denen ich mich ausdrücklich distanziere), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Zweihundertdreiunddreißig

Meine neue externe Platte mag nicht so wie ich will. Der Treiber scheint zwar installiert zu sein, aber trotzdem kann ich nicht auf sie zugreifen. In meiner Not spielte ich ein bisschen im UEFI-BIOS herum. Eine Option gab es, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Zweihundertzweiunddreißig

Der gestrige Eintrag ist gemessen an seiner Bedeutung wohl doch etwas zu kurz ausgefallen. Da es gestern sonst nichts wichtiges gab, insbesondere der Jour-fixe ohne nennenswerte Ereignisse verlief (naja, den neuen Azubi könnte ich vielleicht erwähnen), hole ich das hiermit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Zweihunderteinunddreißig

Verena ist schwanger! Es war ein One-Night-Stand und sie dachte wirklich, er meldet sich wieder. Hat er aber nicht. Jetzt hat sie noch nicht einmal den Namen, sondern kennt nur seinen Vornamen (ein Allerweltsname, falls der überhaupt stimmt). Carsten hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Zweihundertdreißig

Vor ein paar Jahren hatte Carsten einen Schwung T-Shirts mit dem Firmenlogo herstellen lassen und an die Belegschaft verteilt. Ein paar Exemplare sind noch übrig. An diesem Wochenende war es kühler geworden, als ich erwartet hatte. Mir war es etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Zweihundertneunundzwanzig

Vor einiger Zeit habe ich mir mal meine Statistiken genauer angesehen, bin aber damals nicht dazu gekommen, meine Ergebnisse zu verbloggen. Das heißt, was ich im folgenden schreibe, ist möglicherweise nicht mehr ganz aktuell. Normalerweise hat dieses Blog 30 bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare