Hundertzweiundachtzig

Mittlerweile habe ich mich ziemlich damit abgefunden, dass Carsten die Wochenenden meistens durcharbeitet. Naja, vor zwei Wochen waren wir in Urlaub und letzten Samstag war er bei Sven’s Familie.

Da kann ich nachvollziehen, dass einige Arbeit wieder aufgelaufen ist, die er nachholen muss.

Immerhin habe ich mein Notebook dabei und kann auch hier das eine oder andere arbeiten. Das ist immerhin besser, als gelangweilt hier herumzusitzen und nur darauf zu warten, dass Carsten mal Pause macht.

Gerade während der vergangenen Woche war ich ziemlich oft außer Haus. Deshalb bin ich jetzt auch leicht im Rückstand mit meinen Projekten.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hundertzweiundachtzig

  1. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #0E //1645 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s