Hundertvierundvierzig

Wieder eine Woche vorbei.

Mir steht ein einsames Wochenende bevor, denn Carsten kommt erst am Dienstag oder Mittwoch zurück. Und ich habe überrascht festgestellt, dass ich plötzlich gar keine dringenden Arbeiten zu erledigen habe.

Bei Novosyx läuft alles glatt, nicht zuletzt natürlich dank meines Einsatzes.

Mit meinen eigenen Projekten bin ich immerhin wieder im Zeitplan.

Auch sonst gibt es nichts, was ich unbedingt dieses Wochenende in Angriff nehmen müsste. Die Hausarbeit lasse ich einfach noch warten.

Naja, ich werde die Sicherheitsbelehrung vorbereiten, die ich am Donnerstag halte. Aber dazu brauche ich nicht das ganze Wochenende.

Leider kommt Raumschiff Enterprise schon seit einigen Wochen nicht mehr im Fernsehen, also auch kein Mr. Spock :-(. Das restliche Programm begeistert mich nicht.

Vielleicht gehe ich mal schwimmen. Da würde Carsten sowieso nicht mitkommen.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hundertvierundvierzig

  1. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #0B //1612 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s