Vierundfünfzig

Kürzlich bin ich gebeten worden, bei einer Fachveranstaltung Mitte Dezember einen Vortrag zu halten. 30 Minuten Präsention plus 15 Minuten Fragen und Diskussion.

Natürlich habe ich zugesagt. Eine Powerpoint Slide Show ist schnell erstellt und im genannten Thema bin ich fit, so dass nicht allzu viel Vorbereitung nötig ist.

Allerdings überlege ich die ganze Zeit schon, was ich anziehen soll.
Es ist im Sommer schon schwierig, sowohl professionell als auch sexy zu wirken. Aber im Winter – ja ich weiß, astronomisch gesehen ist Mitte Dezember noch Herbst, aber gefühlt ist es auf jeden Fall Winter – ist es praktisch unmöglich, zumindest wenn man so verfroren ist wie ich.
Ich kann es drehen und wenden wie ich will: ich komme nicht drum herum über einen halben Kilometer im Freien zurückzulegen. Da brauche ich warme Kleider.

Kleider zum Wechseln mitzunehmen wäre zwar eine Option, aber vermutlich werde ich keine Zeit haben, mich umzuziehen. Außerdem habe ich mit Notebook und Equipment schon genug zu tragen.

Es sind ja noch einige Wochen Zeit. Vielleicht fällt mir noch was besseres ein.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Vierundfünfzig

  1. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #04 //1563 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s