Monatsarchiv: Oktober 2011

Zweiundfünfzig

Beim Einkaufen habe ich mir gestern den Fuß verstaucht. Jetzt ist der Knöchel dick geschwollen und ich kann nur noch humpeln statt gehen. Wenigstens muss ich die Wohnung nicht verlassen. Ich habe genug Vorräte daheim und sonst keinen dringenden Termin. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Einundfünfzig

Eigentlich wollte ich gestern die Fortsetzung schreiben, wie das Wochenende war. Dann ist mir allerdings ein Problem bei der Softwarevalidierung dazwischen gekommen. Ich teste ja derzeit eine Software für einen Kunden. Da habe ich jetzt einen ernsten Fehler entdeckt. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Fünfzig

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter mir. Am Samstag morgen fuhr ich zu Carsten. Sein Anwesen ist recht groß, aber nicht protzig. Ich hatte mir einen bequemen Strickzweiteiler angezogen. Carsten sah ich erstmals nicht im Anzug, sondern in Jeans und Sweatshirt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Neunundvierzig

Meistens mache ich das ganze kaufmännische Zeugs (Rechnungen schreiben, Buchführung, Steuerkram) so nebenher, wenn es gerade anfällt. Aber trotzdem sammelt sich so nach und nach ein Haufen Arbeit an, der ursprünglich nicht so dringend war, und deshalb erst mal liegengeblieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Achtundvierzig

Ich kenne Elmar schon seit ewigen Zeiten. Etwa ein- oder zweimal im Jahr kommt er geschäftlich hier in die Stadt. Er ruft kurz vorher an, und wenn ich Zeit habe, treffen wir uns und verbringen den Abend zusammen. Wir gehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Siebenundvierzig

Gestern gab es wieder mal ein Kundenakquisitionsgespräch. Ist diesmal nicht so gut gelaufen. Da es mittlerweile zu kalt geworden ist, um noch einen Minirock zu tragen, zog ich den weinroten Cordsamtrock an. Dazu die beige Seidenbluse. Ich ließ einen Knopf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Sechsundvierzig

Derzeit wird in der Politik und Wirtschaft wieder mal über die „Frauenquote“ diskutiert. Das heißt, dass bevorzugt Frauen in die höheren Managerposten kommen sollen. Um solch eine Quote zu erreichen, würde es vermutlich nicht ausreichen, neu frei werdende Posten mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Fünfundvierzig

Ich bekomme jetzt tatsächlich die beruflich gezahlten GEZ-Gebühren zurück. Wenn auch nicht von der GEZ selbst, sondern von der zuständigen Landesrundfunkanstalt. Und das auch nur „ohne Anerkennung einer Rechtspflicht“. Wie auch immer, dass ich Geld zurückkriege, kann mir nur recht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Vierundvierzig

Am gestrigen Freitag Abend hatte ich nichts anderes vor, und so war mal wieder Raumschiff Enterprise angesagt. Ich hatte es mir gerade mit einer Tüte Chips auf dem Sofa bequem gemacht, als es an der Tür klingelte. Es war Carsten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Dreiundvierzig

Gestern war wieder mal Arbeitsmeeting by Novosyx. Diesmal war – welche Überraschung – Carsten sogar anwesend. Allerdings nur etwa 20 Minuten, dann wurde er telefonisch wegen einer dringenden Angelegenheit aus der Besprechung gerufen. Der Arme hat wirklich dauernd Stress. Naja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Zweiundvierzig

Bisher habe ich die Überschriften dieser Blogeinträge, die ich schlicht durchnumeriere, noch nie kommentiert. Doch jetzt muss ich eine Ausnahme machen. Denn schließlich ist die 42 die Antwort auf das Universum, das Leben und überhaupt alles.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Einundvierzig

Vor ein paar Jahren habe ich mal für einen Kunden eine Software getestet, obwohl ich das sonst eigentlich nicht mache. Es war halt ein guter Kunde und ich hatte zu der Zeit keine besseren Aufträge. Nun will dieser Kunde eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Vierzig

Der Urlaub war ein ziemlicher Reinfall. Am Anfang war er ja noch ganz schön. Es erstaunt mich immer wieder, mit welchem Selbstbewusstsein Männer am FKK-Strand herumstolzieren, gerade wenn sie von der Natur nur recht spärlich bestückt wurden. Eine Ausnahme war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare